Letzte Reviews





Festival Previews
Area 53 Festival 2022

Festival Reviews 2021
Headbangers Open Air 2021 (Corona Edition)

Ironhammer Festival 2021

Riddle Of Steel 2021

Naglfar - Pariah

Review von TexJoachim vom 20.06.2005 (5335 mal gelesen)
Naglfar - Pariah NAGLFAR, die Fünfte.

Mit neuer Plattenfirma im Rücken überraschen NAGLFAR mit ihrem fünften Longplayer "Pariah" glücklicherweise niemandem mit einem radikalen Stilwechsel. Immer noch Verfechter eines melodischen und gut produzierten Black Metals fällt allein auf, dass die Jungs um Kristoffer W. Olivius (Bass und inzwischen auch Gesang) musikalisch reifer geworden sind.

"Pariah" ist trotz des Sängerwechsels eine rundum geschlossener Mikrokosmos fiesesten Black Metals geworden. Schon nach dem Intro 'Proclamation' geht es mit 'A Swarm Of Plagues' in die Vollen. Erst mit 'The Murder Manifesto' wird das Tempo leicht gedrosselt. Aber schon 'Revelations Carved In Flesh' haut wieder mächtig in die Fresse. Glücklicherweise bietet uns das folgende 'None Shall Be Spared' zumindest beim kleinen Pianointro und beim Ausklingen Zeit zum Durchatmen, bevor mit 'And The World Shall Be Your Grave' der Übertrack des Albums kommt.
Dieser Song enthält alles, was guten melodischen Black Metal ausmacht: Härte, Geschwindigkeit, Hass, Kälte und das Quäntchen Epos. Einfach geil! Auch die letzten beiden Songs des Albums, 'The Perpetual Horrors' und 'Carnal Scorn & Spriritual Malice', können das Niveau noch halten.

Fazit: Der Proviantmeister vergibt neun verdiente Punkte.

Anspieltipps: 'A Swarm Of Plagues', 'And The World Shall Be Your Grave'


Gesamtwertung: 9.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood dry
Trackliste Album-Info
01. Proclamation
02. A Swarm Of Plagues
03. Spoken Words Of Venom
04. The Murder Manifesto
05. Revelations Carved In Flesh
06. None Shall Be Spared
07. And The World Shall Be Your Grave
08. The Perpetual Horrors
09. Carnal Scorn & Spiritual Malice
Bonus:
10. The Calling Blaze
Band Website: www.naglfar.net
Medium: CD
Spieldauer: 39:03 Minuten
VÖ: 20.06.2005

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

07.05.2020 Cerecloth(8.0/10) von Eddieson

02.09.2002 Ex Inferis(8.0/10) von Souleraser

20.06.2005 Pariah(9.0/10) von TexJoachim

30.07.2005 Pariah(9.5/10) von Soulcollector

17.10.2005 Vittra(10.0/10) von Soulcollector

Liveberichte

28.08.2004 Gemünden (Up from the ground Festival) von Lord Fubbes

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!