Banner, 468 x 60, mit Claim


Letzte Reviews





Festival Previews
Prophecy Fest 2022

Festival Reviews 2022
A Chance For Metal Festival 2022

Area 53 Festival 2022

Cretura - Fall Of The Seventh Golden Star

Review von Lestat vom 20.04.2016 (2502 mal gelesen)
Cretura - Fall Of The Seventh Golden Star CRETURA kommen aus Norwegen. Wenn man sich das CD-Cover und die Promobilder der männlichen Kollegen anschaut, dann scheint die Sache auch klar zu sein: Black Metal. Nur: Die beiden Frauen an Bord sehen irgendwie gar nicht so nach Black Metal aus. Also reingehört.

Die Riffs und die Harmonien sind Black Metal. Aber klarer Frauengesang? Verwirrend. CRETURA wagen den Spagat zwischen Black Metal und Dark Metal mit Frauengesang. Was ihnen, zumindest das Songwriting betreffend, auch ganz gut gelingt. Immer wieder gibt's typische Black Metal-Harmonien und Blast Beats auf die Ohren, Grunts sind auch dabei. Nun gut, die Texte sind nicht ganz so düster, 'Pray For A Brighter Tomorrow' nur mal als Beispiel. Aber sie wollen ja auch kein reinrassiges Schwarzmetall machen.

Die Krux an der Sache ist nur: Sängerin Sárá fehlt jegliches Charisma. Weder trifft sie auf den Promofotos den richtigen Blick (sie wirkt eher vom Fotografen genervt als böse), noch schafft sie es, irgendeine Art von Ausdruck in ihren Gesang hineinzubringen. Theoretisch könnte ihre Gesangslinie auch auf einem Schlagerbeat liegen. Dabei hat sie durchaus eine schöne Stimme, und auch singen kann sie prinzipiell. Nur: Am Ausdruck mangelt es. Und den sehe ich gerade im BM-Bereich als essentiell an. So wirken die sechs eher ein wenig wie eine Schülerband.

Das ist ein wenig schade, mit ein bisschen weniger Belanglosigkeit in der Stimme hätten wir hier eine richtig starke Scheibe vorliegen. So ist "Fall Of The Seventh Golden Star" alles in allem zwar gut, macht aber klar, dass die Band noch Potential nach oben hat. Interessant ist die Musikmischung allemal, daher kann ich Leuten, die nicht True Norwegian Black Metal bevorzugen, sondern ein wenig offen für Neues sind, die CD durchaus ans Herz legen.


Gesamtwertung: 7.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info

01. At The 11th Hour
02. Funeral Roses
03. Grand Warfare Through Dark Ages
04. Naisr
05. Northern Winds
06. Past, Present & Future
07. Pray For A Brighter Tomorrow
08. Reign Of Terror
09. The Last Song Of The Earth
10. The Pale Horseman & The Hunter Of The Sky
11. Voices Of Hunger
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 1:02:24 Minuten
VÖ: 08.04.2016

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

20.04.2016 Fall Of The Seventh Golden Star(7.5/10) von Lestat

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!