Walls Of Jericho - No One Can Save Your From Yourself

Review von Eddieson vom 29.03.2016 (3012 mal gelesen)
Walls Of Jericho - No One Can Save Your From Yourself Nach langer Pause melden sich WALLS OF JERICHO mit voller Wucht wieder. 2008 erschien das letzte Album "With Devils Amongst Us All", welches ja schon eine etwas melodischere Richtung eingeschlagen hatte. Danach folgte eine Pause, in der der Frontröhre Candace sich erstmal um ihr Neugeborenes kümmern wollte, und nun gibt es mit "No One Can Save You From Yourself" ein neues Album.

Eröffnet wird das Album durch Sirenengeheul und Notfalldurchsagen. Und direkt mit dem Opener 'Illusion Of Safety' wird klar, dass WALLS OF JERICHO zurück in die Spur gefunden haben, denn sofort treten die bandtypischen Trademarks zutage. Massive Breakdowns und schnelle Uptempo-Passagen pflügen sich nicht nur durch einen Song, sondern durch das komplette Album. Hier gibt es Moshparts zum Wände einreißen. Über all dem thront das Gebrüll und das Geschrei von Sängerin Candace, das zeitweise von fetten Crewshouts unterstützt wird. Lediglich der letzte Song 'Propably Will' ist, wie zu "Redemption"-Zeit, im klaren Gesang und wird vom Piano begleitet.

Ansonsten geht es hier nur und voll auf die Zwölf. Hier geht es wieder mehr in Richtung Hardcore. Hier werden die Songs auf den Punkt gebracht. Keiner läuft länger als 4 Minuten. Mit Songs wie 'Relentless' wissen WALL OF JERICHO genau, wie sie die Menge zum Kochen bringen. Auch wenn sich bei Songs wie "Fight The Good Fight' oder 'Anthem' hier und da eine Melodie einschleicht, ist der Großteil der Arrangements doch sehr dynamisch.

Seit der ersten EP "A Day And A Thousand Years" begleitet mich die Band und ich kann sagen, dass Band und ich älter geworden sind, doch die Musik ist und bleibt jung, knackig, frisch und voll mit Wut und Energie!

Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01 Intro
02 Illusion Of Safety
03 No One Can Save You From Yourself
04 Forever Militant
05 Fight The Good Fight
06 Cutbird
07 Relentless
08 Damage Done
09 Reign Supreme
10 Wrapped In Violence
11 Anthem
12 Beyond All Praise
13 Probably Will
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 40:45 Minuten
VÖ: 25.03.2016

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten