Letzte Reviews





Festival Previews
Hell Over Hammaburg 2020

A Chance For Metal Festival 2020

Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

Emil Bulls - XX

Review von Eddieson vom 10.02.2016 (1796 mal gelesen)
Emil Bulls - XX Die EMIL BULLS feiern ihren 20-jährigen Geburtstag. Ich verbinde die Band ja immer noch mit ihrer A-HA-Coverversion von 'Take On Me'. Ich weiß, damit werde ich der Band wahrscheinlich nicht gerecht, aber manchmal ist es nun mal so.

Zum Geburtstag machen sie sich selbst und den Fans ein Geschenk in Form eines 29 Song starken Doppelalbums. Ausgewählte Stücke werden in einer mehr oder weniger akustischen Version eingespielt, der sog. Candlelight-Version. Den BULLS ist es dabei erstaunlich gut gelungen, die Stücke neu zu arrangieren und aus fetzigen Party-Krachern ruhige Songs zu spielen, die zum Candlelight-Dinner mit anschließendem Spaziergang einladen. Natürlich sollte man dabei nicht sonderlich auf die Texte achten, denn die kommen geschrien und mit einer Portion Aggression versetzt doch besser rüber, als in einer solch soften Version.

Auf der sog. Hellfire-Seite legen die EMIL BULLS dann wieder so los, wie man sie kennt. ausgewählte Songs werden in typischer Manier runtergespielt. So kennt man sie seit 20 Jahren.

Also insgesamt passt das schon alles, was die Münchener hier zusammengestellt haben. Den Fans wird etwas Besonderes geboten, für ein wenig Abwechslung ist gesorgt, und damit schärft man den Blick für kommende, neue Aufgaben.

Gesamtwertung: 7.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
CD 1
01. Here Comes The Fire (Candlelight)
02. The Jaws Of Oblivion (Candlelight)
03. The Way Of The Warrior (Candlelight)
04. Hearteater (Candlelight)
05. The Most Evil Spell (Candlelight)
06. Close To The Wind (Candlelight)
07. Worlds Apart (Candlelight)
08. Nothing In This World (Candlelight)
09. Gone Baby Gone (Candlelight)
10. Not Tonight Josephine (Candlelight)
11. When God Was Sleeping (Candlelight)
12. Between The Devil And The Deep Blue Sea (Candlelight)
13. Dear Sadness (Candlelight)
14. Dancing On The Moon (Candlelight)
15. All For You (Candlelight)

CD 2
01. Here Comes The Fire (Hellfire)
02. The Jaws Of Oblivion (Hellfire)
03. The Way Of The Warrior (Hellfire)
04. Hearteater (Hellfire)
05. The Most Evil Spell (Hellfire)
06. Close To The Wind (Hellfire)
07. Worlds Apart (Hellfire)
08. Nothing In This World (Hellfire)
09. Gone Baby Gone (Hellfire)
10. Not Tonight Josephine (Hellfire)
11. When God Was Sleeping (Hellfire)
12. Between The Devil And The Deep Blue Sea (Hellfire)
13. Dear Sadness (Hellfire)
14. Dancing On The Moon (Hellfire)
Band Website: www.emilbulls.com
Medium: CD
Spieldauer: 1:57:00 Minuten
VÖ: 29.01.2016

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

20.10.2017 Kill Your Demons(7.0/10) von Lestat

07.06.2019 Mixtapevon RJ

07.05.2010 The Feast(9.0/10) von Lestat

07.07.2005 The Southern Comfort(7.5/10) von Lestat

10.02.2016 XX(7.0/10) von Eddieson

Interviews

14.05.2010 von Lestat

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!