Letzte Reviews





Festival Previews
Prophecy Fest 2022

Festival Reviews 2022
A Chance For Metal Festival 2022

Area 53 Festival 2022

Seer - Vol. 1 & 2

Review von Krümel vom 07.02.2016 (2486 mal gelesen)
Seer - Vol. 1 & 2 Vor knapp zwei Jahren haben sich Bronson Lee Norton (Vocals, Acoustic Guitar), Madison Norton (Drums, Percussion), Josh Campbell (Bass Guitar, Harmonica, Slide Acoustic) und Kyle Tavares (Electric Guitar, Acoustic Guitar, Vocals, Percussion) zusammengefunden und SEER ins Leben gerufen. Aktuell liegt ihr erstes Werk "Vol. 1 & 2" vor, das eigentlich irgendwie zwei Alben sind. "Vol. 1" besteht allerdings nur aus den beiden ersten Tracks 'Glimmervoid' und 'Hive Mind', während "Vol. 2" die restlichen vier Songs vereint. Soundmäßig sind die vier, die sich hier zusätzlich die Unterstützung weiterer Musiker geholt haben, für eine Doom-Combo recht brutal unterwegs. Beinahe crustmäßig walzen sich die überlauten Gitarren durch das Material und ziehen im Schlepptau die Drums sowie weit verhallten Gesang hinter sich her. Die Vocals selbst pendeln zwischen verzweifelnden Schreien und deathigen Grunts, sind also auch ziemlich hart geworden. Die Atmosphäre des Albums ist relativ harsch, wobei 'Cosmic Ghost' und 'Aeons' ein wenig freundlicher rüberkommen. Insgesamt sind SEER wohl eher wenig für die weiten Massen, sondern am ehesten für Liebhaber dieses speziellen Genres geeignet.

Gesamtwertung: 5.0 Punkte
blood blood blood blood blood dry dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Glimmervoid
02. Hive Mind
03. Cosmic Ghost
04. Haunter
05. Antibody
06. Aeons
Band Website: www.facebook.com/seervancouver
Medium: CD
Spieldauer: 38:07 Minuten
VÖ: 22.01.2016

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

07.02.2016 Vol. 1 & 2(5.0/10) von Krümel

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!