Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2019
A Sinister Purpose 2019

Hell Over Hammaburg 2019

WackenOpen Air 2019

Thunder - All You Can Eat - Live At RaK

Review von Elvis vom 31.01.2016 (1536 mal gelesen)
Thunder - All You Can Eat - Live At RaK Ich gebe zu, phasenweise war ich mir nicht mehr sicher, ob THUNDER jetzt eigentlich noch existieren. Nachdem die 1989 gegründete Band an sich 2009 die Segel gestrichen hatte, da die einzelnen Mitglieder sich mehr anderen Projekten widmen wollten, kam es in der Folge immer mal wieder zu zumindest kurzzeitigen Wiedervereinigungen. Letztlich gab es 2015 mit "Wonder Days" auch ein neues Album, was wohl Beleg dafür ist, dass THUNDER wieder mehr oder weniger da sind. "All You Can Eat" ist jetzt die volle Büffetpackung aus dem britischen Hard Rock-Haus, bei der Fans nachvollziehen können, wie das Album entstand.

Zum einen gibt es da eine Live-Session im Studio zu bewundern, mit der der ebenfalls enthaltene Live-Gig in der Brooklyn Bowl vorbereitet wurde. Bei der Live-Session gibt es ziemlich viel Material vom neuen Album zu bewundern, während das vollständig mitgeschnittene Konzert einen guten Querschnitt bietet, aber auch das neue Material nicht ignoriert. Zur Abrundung gibt es eine tiefgehende, mehr als 70-minütige Doku, die die Entstehung schön beleuchtet und auch zahlreiche Interviews mit der Band bietet. Spielerisch gibt es die Kollegen von THUNDER bestens aufgelegt, ungeschminkt und ungeschönt zu erleben. Unterm Strich kann man sagen, dass es für die Briten bei dieser Form sicherlich auch zu früh gewesen wäre, um endgültig in den Ruhestand zu gehen.

"All You Can Eat" ist ein schönes, rundes Paket für alle THUNDER-Fans geworden - mit der Anschaffung macht man angesichts eines zudem fairen Preisansatzes also nix verkehrt.

- ohne Wertung -
Trackliste Album-Info
CD I

01. Wonder Days (The RAK Studio 1 Session)
02. The Thing I Want (The RAK Studio 1 Session)
03. When The Music Played (The RAK Studio 1 Session)
04. Black Water (The RAK Studio 1 Session)
05. Resurrection Day (The RAK Studio 1 Session)
06. I Love The Weekend (The RAK Studio 1 Session)
07. Chasing Shadows (The RAK Studio 1 Session)
08. Serpentine (The RAK Studio 1 Session)
09. Be Good To Yourself (The RAK Studio 1 Session)
10. The Rocker (The RAK Studio 1 Session)
11. Superstition (The RAK Studio 1 Session)
12. Up Around The Bend (The RAK Studio 1 Session)
13. I'm Down (The RAK Studio 1 Session)
14. The Stealer (The RAK Studio 1 Session)

CD II

15. Backstreet Symphony (Live At The Brooklyn Bowl)
16. The Thing I Want (Live At The Brooklyn Bowl)
17. Black Water (Live At The Brooklyn Bowl)
18. Low Life In High Places (Live At The Brooklyn Bowl)
19. Be Good To Yourself (Live At The Brooklyn Bowl)
20. Wonder Days (Live At The Brooklyn Bowl)
21. The Devil Made Me Do It (Live At The Brooklyn Bowl)
22. Resurrection Day (Live At The Brooklyn Bowl)
23. Stand Up (Live At The Brooklyn Bowl)
24. The Rocker (Live At The Brooklyn Bowl)
25. Love Walked In (Live At The Brooklyn Bowl)
26. Dirty Love (Live At The Brooklyn Bowl)
27. Up Around The Bend (Live At The Brooklyn Bowl)
28. Just Another Suicide (Live At The Brooklyn Bowl)
Band Website: www.thunderonline.de
Medium: DoCD/DVD
Spieldauer: 208:47 Minuten
VÖ: 29.01.2016

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

31.01.2016 All You Can Eat - Live At RaKvon Elvis

11.02.2017 Rip It Up(7.0/10) von Stormrider

11.04.2018 Stage(8.5/10) von Stormrider

14.06.2009 The EP Sessions(8.0/10) von InsaneBrain

05.03.2015 Wonder Days(7.5/10) von Stormrider

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!