Letzte Reviews





Festival Previews
Area 53 Festival 2022

Festival Reviews 2021
Headbangers Open Air 2021 (Corona Edition)

Ironhammer Festival 2021

Riddle Of Steel 2021

Degradead - Degradead

Review von RJ vom 25.01.2016 (3238 mal gelesen)
Degradead - Degradead Mehr oder weniger von Jesper Strömblad entdeckt und gefördert gibt es DEGRADEAD mittlerweile auch schon 15 Jahre. Nachdem man nach dem letzten Album eine Pause eingelegt hat, ist man nun ausgeruht und voller Tatendrang wieder am Start und veröffentlicht Anfang Februar das nunmehr fünfte Album unter dem Banner DEGRADEAD. Da man ein Bandjubiläum feiert, hat man der Scheibe auch keinen Titel gegeben. Jeder mag sich also selbst zusammenreimen, wie bedeutungsschwanger dieses Vorgehen ist.

Wenn die Schweden schon ein eigenes Statement zum Album abgeben, dann sollte man sie auch zu Worte kommen lassen. Here we go: "Unser fünftes, selbstbetiteltes Album ist bisher unser härtestes und düsterstes. Wir haben unsere Musik in eine technischere und progressivere Richtung weiterentwickelt. Wenn ihr Death/Black/Thrash/Progressive/Melodic Metal mögt, ist es das richtige Album für euch!"

Manchmal ist es doch recht einfach, ein Album zu beschreiben, wobei die Schweden ein fulminantes Album rausgehauen haben, dass die musikalischen Wurzeln aus Death und Thrash Metal mit Core-Elementen zu einer explosiven Mischung vereint. Der Melodieanteil ist nach wie vor hoch, so dass die Stücke trotz der streckenweise demonstrierten Kompromisslosigkeit eingängig in die Gehörgänge geprügelt werden. Tiefe Growls und angepisster Core-Gesang unterstreichen den düsteren Touch, wobei ich die Anteile von Black und Progressive Metal noch nicht gefunden habe. Hier scheinen die Zutaten eher in mikroskopisch kleiner Anzahl Eingang gefunden haben und man darf sie in der oben zitierten Aufzählung eher vernachlässigen.

DEGRADEAD sind auch anno 2016 eine Bank in Sachen Death Core und können sich mit ihrem selbstbetitelten fünften Werk genüsslich zurücklehnen, denn einen Ausfall gibt es hier nicht zu beklagen.


Gesamtwertung: 9.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood dry
Trackliste Album-Info
01. Afterlife
02. Victimize
03. A New Dawn
04. Morphosis
05. The Blinding Crusade
06. Say Your Last Goodbye
07. The Extinction
08. Dark Veil
09. Neglected
10. Grand Eternity
11. Killing Game
Band Website: www.degradead.com/
Medium: CD
Spieldauer: 41:49 Minuten
VÖ: 29.01.2016

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

25.01.2016 Degradead(9.0/10) von RJ

18.10.2013 The Monster Within(8.0/10) von Krümel

08.02.2008 Til Death Do Us Apart(8.0/10) von CaptainCook

Interviews

22.11.2013 von Krümel

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!