Lion Shepherd - Hiraeth

Review von Stormrider vom 08.01.2016 (2871 mal gelesen)
Lion Shepherd - Hiraeth Ein Album wie "Hiraeth" in einem Magazin mit dem Namen Bleeding4Metal zu besprechen, fällt deshalb schwer, weil es mit Metal so gut wie nichts zu tun hat. Betrachtet man das Debütalbum des polnischen Duos aber mal aus einer Perspektive, aus der man sich rein auf die musikalische Qualität fokussiert, dann kann man Kamil Haidar und Mateusz Owczarek und ihren Gastmusikern nur attestieren, hier ein Kleinod in der Schnittmenge aus Rock, Ethno, Weltmusik und Folklore erschaffen zu haben. Es verwundert daher nicht, dass LION SHEPHERD im vergangenen Jahr als Vorband ihrer Landsmänner von RIVERSIDE bereits erste Erfolge feiern konnten.

Ich hatte es bereits angedeutet, wer auf verzerrte Gitarren, aggressive Shouts oder massive Härte steht, den wird "Hiraeth" so sehr langweilen, dass er kaum bis zum Ende der zehn Songs durchhält. Dabei ist 'Smell Of War', an neunter Stelle platziert, durchaus ein Song dem man das Prädikat Metal verleihen kann. Aber bis dahin wird sich ein Kuttenträger, der nicht gerade ORPHANED LAND verehrt und über die Souks dieser Welt bummelt, auf einiges gefasst machen müssen, was seine Ohren nicht gewohnt sind.

Wer indes mal ein Album zum Entdecken fremder Kulturen und Melodien auflegen möchte, sich einfach in einem atmosphärischen Klangkosmos aus indischer und arabischer Folklore verlieren, sich mit einem Album auseinandersetzen will oder die Gedanken treiben lassen will, der wird hier fündig. Aus metallischer Sicht definitiv etwas, was nur experimentierfreudige Hörgewohnheiten ansprechen wird. Daher gibt es auch keine Blutstropfen, denn dieses Album liegt weit weg von der Skala, die wir hier ansonsten anlegen. Wer sich aber rantraut und "Hiraeth" etwas Zeit gibt, der wird Dinge hören, die dem Ottonormalmetaller sonst eher verborgen bleiben.

- ohne Wertung -
Trackliste Album-Info
01. Fly On
02. Lights Out
03. Brave New World
04. Music Box Ballerina
05. I'm Open
06. Past In Mirror
07. Wander
08. Infidel Act Of Love
09. Smell Of War
10. Strongest Breed
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 46:09 Minuten
VÖ: 20.11.2015

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten