Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Amber Asylum - Sin Eater

Review von Krümel vom 07.01.2016 (1618 mal gelesen)
Amber Asylum - Sin Eater Derzeit flattern mir oft eher nichtmetallische Scheiben auf den Rezensionstisch bzw. in den Player. Auch das neueste Werk "Sin Eater" von AMBER ASYLUM, die sechs Jahre keinen Langspieler mehr veröffentlicht haben, zählt dazu. Denn die Musik der Gruppe ist eher der Schiene "Moderne Klassik trifft auf Rockeinflüsse" zuzuordnen. Dazu haben die vier Damen opernhaften Gesang gegeben und paaren alles mit einer recht trüben Grundstimmung. Zusammen mit den vielen Streichern, dem Bass und dem Schlagzeug bringt diese Mischung eine unendliche Schwere mit sich. Aus diesem Grund sind die acht Stücke auch alles andere als leicht verdauliche Kost. Vielmehr verlangen die Kompositionen die volle Aufmerksamkeit des Hörers. Zudem muss man diesem speziellen Genre auch noch zugetan sein, um die Künstler richtig verstehen bzw. würdigen zu können.

Um Kunst handelt es sich bei "Sin Eater" ohne Zweifel. Nur eben um solche jenseits des Metal - daher fallen AMBER ASYLUM nicht unter eine Blutstropfen-Wertung. Jeder sollte sich also sein eigenes Hör"bild" verschaffen. Auf alle Fälle bekommt man für sein Geld eine ordentliche Spielzeit von über einer Stunde, die heutzutage ja auch selten ist.

Wer dann auf den Geschmack gekommen ist, kann sich auch das zeitgleich veröffentlichte Album "Anthology" zulegen, das die Damen zu ihrem 20. Jubiläum kreiert haben.

- ohne Wertung -
Trackliste Album-Info
01. Prelude
02. Perfect Calm
03. Beast Star
04. TOT
05. Harvester
06. Paean
07. Executioner
08. Sin Eater
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 62:41 Minuten
VÖ: 04.12.2015

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

07.01.2016 Sin Eatervon Krümel

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!