Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Lik - Mass Funeral Evocation

Review von Eddieson vom 22.10.2015 (1503 mal gelesen)
Lik - Mass Funeral Evocation So schnell und unangekündigt die einen abtauchen, so schnell tauchen die Neuen auf. Die Rede ist von DISMEMBER, die 2011 plötzlich ihre Auflösung bekannt gaben. Eine Lücke, die seit 4 Jahren versucht wird wieder zu schließen, jedoch bis jetzt immer noch offen ist. Auch LIK, die ebenfalls aus der Heimatstadt von DISMEMBER stammen, können diese Lücke nicht schließen, bieten jedoch eine willkommene Alternative.

Aber die beiden Bands verbindet nicht nur die Liebe zum Death Metal, auch nicht nur die gemeinsame Stadt Stockholm, sondern auch die immer wieder auftauchenden IRON-MAIDEN-mäßigen Doppel-Leads, die in die Songs eingebaut werden, man höre da vor allem das Album-Highlight 'Le Morte Homme'. Hier werden epische Melodien und ein stark nach vorne pressender Druck aufgefahren. Auch wenn die anderen Songs nicht eine solche Macht abliefern, sind sie jedoch weitab von schlecht. Auch der Opener 'Behold The Behedead' bringt in der ersten Minute unweigerlich die Matte zum Schwingen.

Im Gesamten legen die Schweden hier eine ordentliche Dynamik an den Tag. Sei es durch das straffe Riffing oder das teils hektische Gebelle durch Sänger Chris, aber vor allem liegt es an dem straighten nach vorne gehenden Drumming. Variable Drum-Patterns findet man hier nicht viele, viel mehr konzentriert man sich auf die Geschwindigkeit und jede Menge Ufta-Uftas. Das LIK insgesamt von vielen Schwedentod-Bands beeinflusst wurden liegt ja wohl auf der Hand, und die typisch, dicke Produktion tut da ihr Übriges.

Wer also DISMEMEBR, DEMONICAL und weitere Elchtod-CDs im Regal stehen hat, der kann sich "World Mass Funeral" gleich danebenstellen und nicht enttäuscht sein.

Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Serum 141
02. Le Morte Homme
03. Ghoul
04. Death Orgasmic
05. Sickening
06. Endless Oceans Of Blood
07. Behold The Beheaded
08. Necromancer
09. Skin Necrosis
10. Trail Ov Entrails
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 35:21 Minuten
VÖ: 16.10.2015

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

22.10.2015 Mass Funeral Evocation(8.0/10) von Eddieson

Interviews

30.08.2020 von Eddieson

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!