Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Incantation - Entrantment Of Evil

Review von Eddieson vom 29.04.2015 (1516 mal gelesen)
Incantation - Entrantment Of Evil Stopp, nicht zu früh freuen. Dies hier ist kein neues Material der Amis. Viel mehr ist dies das Demo, welches 1990 als 7-Zoll erschien. Nun wurde es noch um den Demosong "Profanatica" erweitert und eine 12-Zoll daraus gemacht. Ob nun das 25-jährige Bestehen der Band der Anlass dieses Releases ist, kann ich nicht sagen, aber es ist naheliegend. Bis auf 'Eternal Torture' waren die restlichen 4 Songs auch auf dem folgenden Debütalbum "Onward To Golgotha" vertreten.

Es liegt in der Natur der Sache, dass die Songs hier noch ziemlich holprig klingen. Vor allem die schnellen Parts klingen leicht unkontrolliert. Der Sound ist extrem dünn. Die Bassdrum gibt kaum einen guten Wums her, wenn sie denn mal zu hören ist. Die sägenden Gitarren sind tief, aber zu sehr im Hintergrund, dafür ist das tiefe Geröchel zu sehr im Vordergrund. Für Puristen, Komplettisten und Die-Hard-Fans ist dieses Release evtl. eine Überlegung wert, ob es aber wirklich notwendig ist, steht auf einem anderen Blatt.

Gesamtwertung: 5.0 Punkte
blood blood blood blood blood dry dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Entrantment Of Evil
02. Eternal Torture
03. Devoured Death
04. Unholy Massacre
05. Profanation
Band Website:
Medium: MLP
Spieldauer: 19:10 Minuten
VÖ: 07.04.2015

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

29.04.2015 Entrantment Of Evil(5.0/10) von Eddieson

13.08.2017 Profane Nexus(6.0/10) von Eddieson

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!