Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Lord Dying - Poisoned Altars

Review von Akhanarit vom 27.02.2015 (1678 mal gelesen)
Lord Dying - Poisoned Altars Bei "Poisoned Altars" handelt es sich bereits um das zweite Album von LORD DYING, die aus Portland, Oregon, USA, stammen und sich zur Gänze dem Sludge verschrieben haben. So finden sich die Einflüsse des Hardcore Punk in den fast Death Metal-artigen Vocals, ebenso wie die angedoomten, fast BLACK SABBATH-ähnlichen Knarzriffs, die durch die knapp 35 Minuten andauernde Platte führen. Produziert wurde "Poisoned Altars" von Joel Grind (TOXIC HOLOCAUST) und für einen kleinen Gastauftritt konnte man Aaron Beam von RED FANG gewinnen. Kleiner Freundschaftsdienst unter Relapse Records-Labelkollegen (sowie einer gemeinsamen Tour). Ferner hat es auch noch einen Wechsel an den Kesseln gegeben und Rob Shaffer hat hinter dem Drumkit Platz genommen. Nun zum Eingemachten:

Beim Hören der Platte habe ich ein kleines Problem. Je länger/häufiger sie läuft, desto nichtssagender empfinde ich die musikalische Darbietung. Alles klingt wie schon etliche Male gehört und auch die kurzen Momente, in denen Clean Vocals zu hören sind, bin ich ganz schön enttäuscht. Wenn man wenigstens einen Ton halten könnte ... Natürlich kann man es auch anders angehen und einfach ein wenig zu den simplen Riffs mitwippen und das kann vereinzelt auch mal etwas Freude bringen, aber diese Platte und ich werden wohl in diesem Leben keine Freunde mehr. Die Riffs im Mittelmaß, die Vocals gefallen gar nicht und es findet sich nichts darauf, das mich als Hörer der Liebe zum Sludge-Genre näher bringen kann. Wer das Debüt von LORD DYING mochte, soll trotzdem mal reinhören, denn wie heißt es doch so schön: Was des einen Pein, des anderen Juwel es sei!

Gesamtwertung: 4.0 Punkte
blood blood blood blood dry dry dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Poisoned Altars
02. The Clearing At The End Of The Path
03. A Wound Outside Of Time
04. An Open Sore
05. Offering Pain (And An Open Minded Center)
06. Suckling At The Teat Of A She-Beast
07. (All Hopes Of A New Day) Extinguished
08. Darkness Remains
Band Website: www.facebook.com/LordDying
Medium: CD
Spieldauer: 36:45 Minuten
VÖ: 23.01.2015

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

27.02.2015 Poisoned Altars(4.0/10) von Akhanarit

10.08.2013 Summon The Faithless(7.5/10) von Wicked E.

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!