Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2019
A Sinister Purpose 2019

Hell Over Hammaburg 2019

Rockharz Festival 2019

WackenOpen Air 2019

Unsacred - False Light

Review von grid vom 11.01.2015 (1145 mal gelesen)
Unsacred - False Light Leute, es knallt! UNSACRED poltern durch ihre EP "False Light", dass es nur so kracht. Aber die kreativen Köpfe Hunter McCarty (Gesang, Bass), Miguel Falcon (Gitarre) und Scott Bartley (Schlagzeug) als simpel agierende Krachschläger zu bezeichnen, heißt nur mit halbem Ohr hingehört zu haben. Das Trio aus Richmond (Virginia) setzt gezielte Pointen in seine Gewaltorgie. Zwar detoniert der Titeltrack gleich zu Beginn mit crustigem Schmiss und reißt den Gehörgang auf, für rohes Schwarzmetall mit jeder Menge punkig-inspirierten Rhythmen, crustigen Explosionen und beißendem Schreigesang. Die volle Power der Genre fließt zu einem High-Energie-Mix zusammen und UNSACRED lassen die Mischung ziemlich unberechenbar explodieren.

Die Anspieltipps heißen 'Void II' mit viel Rock im Rückgrat sowie 'Sun' und 'Cage', die auch den Headbanger packen.

Gesamtwertung: 8.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. False Light
02. Idle
03. Plague
04. Erode
05. Void II
06. Sun
07. Cage
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 22 Minuten
VÖ: 09.12.2014

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

11.01.2015 False Light(8.5/10) von grid

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!