Letzte Reviews





Festival Previews
70000 Tons Of Metal 2020

Festival Reviews 2019
A Sinister Purpose 2019

Hell Over Hammaburg 2019

Rockharz Festival 2019

WackenOpen Air 2019

Wolfen - Evilution

Review von Akhanarit vom 15.09.2014 (1552 mal gelesen)
Wolfen - Evilution WOLFEN waren schon immer eine Band, die hinter ihren Idealen stand. Das Konzept bestand schon in der Frühphase der Bandgeschichte darin, drückenden Power Metal mit der vorpreschenden Attitüde des Thrash Metal zu kombinieren. Eines der Trademarks, welches sich selbstverständlich auch auf dem fünften Album der Kölner Band befindet. "Evilution" hat das Licht der Welt nun erblickt und schon mit dem Opener 'Sea Of Sorrows' beweisen WOLFEN, dass ihre Stärken mehr bei den schnelleren Songs liegen. Die kommen vor allem Frontmann Lipinskis entgegen, der sich noch immer etwas mit einprägsamen Hooklines schwer tut, seine Stimme allerdings auch um einiges gereifter klingt, als noch vor ein paar Jahren. '50 Dead Men' verliert sich dadurch ein klein wenig und auch das Solo kann man nicht gerade als Paradebeispiel für "gefühlvoll" anbringen. Die Rhythmusfraktion reißt dies zum Glück ein wenig heraus. Dass der Wille, die Musik der Band auf das nächste Level zu hieven, da ist, kann man dafür sehr schön an dem Track 'Eternity' erkennen. Wäre der herrlich getragene Chorus mit ein wenig mehr Melodieakrobatik gesegnet, könnte man das eine echte Visitenkarte nennen. Noch klingt das Ganze jedoch zu gezwungen und man erreicht das angestrebte Ziel mit Ach und Krach, wie man so schön sagt. Mit ein wenig Vocal-Coaching könnten WOLFEN schon sehr bald eine wirklich ernstzunehmende Konkurrenz des Genres werden. Die Zutaten für ein richtig großes Album sind jedenfalls alle schon vorhanden und müssen nur noch geschliffen werden, um ihre wahre Dominanz zu entfalten.

Wer WOLFEN noch nicht kennt, sich gerne aber mit Bands wie MYSTIC PROPHECY, MESSIAH'S KISS oder auch IRON SAVIOR beschäftigt, der wird mir sicher zustimmen, dass WOLFEN auf einem guten Weg sind, an die Qualität dieser Combos anzudocken, offenbar aber noch ein bisschen mehr an sich arbeiten müssen. 'The Flood' zeigt leider nur allzu deutlich, dass hier noch einiges im Argen liegt. Bei Stücken wie 'Chosen One' klappt es doch auch. Hier macht Mitbangen wieder Spaß!

Fazit: "Evilution" ist ein Album, das einen Schritt in die richtige Richtung nimmt, leider aber diversen Qualitätsschwankungen unterliegt, die den Genuss von Studioalbum Nummer 5 zwiespältig erscheinen lassen. Jungs, das könnt ihr besser!

Gesamtwertung: 6.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Sea Of Sorrows
02. 50 Dead Men
03. Digital Messiah
04. Eternity
05. The Flood
06. Chosen One
07. Pure-Culture
08. Embodiment Of Evil
09. The Irish Brigade
10. All That Remains Is Nothing
Band Website: www.wolfen-metal.de
Medium: CD
Spieldauer: 56:20 Minuten
VÖ: 12.09.2014

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

31.01.2012 Chapter IV(6.0/10) von Wulfgar

15.09.2014 Evilution(6.5/10) von Akhanarit

31.07.2018 Rise Of The Lycans(9.0/10) von Mandragora

Interviews

25.11.2019 von T.Roxx

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!