Banner, 468 x 60, mit Claim


Letzte Reviews





Festival Previews
Area 53 Festival 2022

Festival Reviews 2021
Headbangers Open Air 2021 (Corona Edition)

Ironhammer Festival 2021

Riddle Of Steel 2021

Onheil - Storm Is Coming

Review von Elvis vom 12.09.2014 (2886 mal gelesen)
Onheil - Storm Is Coming Die Niederländer von ONHEIL haben im Jahr 2009 ihr Debüt "Razor" auf den Markt gebracht, was bei mir damals ziemlich gut einschlug. Neben dem unbestreitbar coolen Bandnamen mit dem niederländischen Touch haben die Jungs eine ziemlich eigenwillige Mischung von Thrash und Black Metal auf dem Kasten gehabt, die irgendwie gut ins Gehör ging. Fünf lange Jahre hat die Band sich nun Zeit gelassen bis es endlich den zweiten Silberling "Storm Is Coming" in den Läden und digital zu erwerben gibt. Zehn Tracks haben es diesmal auf das mit einem stilecht apokalyptisch anmutenden Cover (dafür übrigens verantwortlich: das GrimTwins Art Studio - bekannt z. B. wegen Artwork von DEICIDE) versehene Album geschafft.

ONHEIL haben trotz der langen Pause nix verlernt und sind immer noch in denselben düsteren Gewässern unterwegs. Der niederländische Fünfer mit drei Gitarren und zwei Sängern bringt das Konzept des Albums - es geht zumindest teils um die zerstörerische, kaum aufzuhaltende Kraft der Natur - machtvoll musikalisch rüber. Insbesondere die Vocals sind einerseits eher Black Metal-typisch wütende Growls - auch wenn durchaus mal cleane Parts mit viel Pathos vorkommen (z. B. 'Nature's Wrath'), es gibt auch durchaus zur Genüge Blast Beats, aber andererseits ist da auch viel Melodie und ein starker Einfluss "normalen" Heavy Metals. Wem also reiner Black Metal vielleicht doch eine Spur zu viel des Guten ist, aber trotzdem bloßer Heavy Metal zu stumpf, der findet vielleicht bei ONHEIL genau das Richtige für seinen Geschmack. Fans von IMMORTAL etwa dürften hier Gefallen finden, denn wie die Klassiker ist der Einschlag aus dem klassischen Metal-Bereich doch recht präsent bei den Niederländern. Ordentlich produziert ist "Storm Is Coming" auch und dennoch nicht öde und monoton, da es auch genug Abwechslung und Tempowechsel gibt, um den Hörer die gut 44 Minuten Spielzeit bei Laune zu halten.

Der Blackened Heavy-Thrash Metal (so die Eigenwerbung) von ONHEIL macht entsprechend immer noch Freude und ist trotzdem nicht so düster, um einen in Depressionen zu stürzen. Ob die Apokalypse nun in den Niederlanden beginnt, mag mal dahingestellt sein, aber falls es ein Festival dazu geben sollte als Finale: ONHEIL sollten und dürfen spielen. Auch 2014 und gerne auf einem dritten Album.

P.S.: Das Video zu 'Self-Destruction Mode' gibt es unter http://www.onheil.com/video zu bestaunen!

Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Embrace The Chaos
02. Kill Tomorrow
03. Self-Destruction Mode
04. The Omega Legions
05. Storm Is Coming
06. The End Of Everything
07. Wings Of Death
08. Dronkenschap In Duisternis II
09. Nature's Wrath
10. Streams Of Silence
Band Website: www.onheil.nl
Medium: CD
Spieldauer: 44:06 Minuten
VÖ: 05.09.2014

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

26.05.2009 Razor(9.0/10) von Elvis

12.09.2014 Storm Is Coming(8.0/10) von Elvis

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!
Banner, 160 x 600, mit Claim