Letzte Reviews





Festival Previews
70000 Tons Of Metal 2020

Festival Reviews 2019
A Sinister Purpose 2019

Hell Over Hammaburg 2019

Rockharz Festival 2019

WackenOpen Air 2019

Mordbrand - Imago

Review von grid vom 03.07.2014 (1314 mal gelesen)
Mordbrand - Imago Per Boder (ex-MACABRE END, GOD MACABRE) hat in den beiden THE LAW-Mitgliedern Johan Rudberg (Schlagzeug) und Björn Larsson (Gitarre, Bass, Keyboard) die Spielgefährten gefunden, um das sich bislang nur auf EP- und Split-Veröffentlichungen beschränkende Studioprojekt, eine Stufe höher zu heben. Unter dem Namen MORDBRAND spielt das Schwedentrio Death Metal. So weit, so klar. Nachdem letztes Jahr bei Doomentia schon "Unmake" erschien, legt man mit "Imago" das erste Vollalbum nach, das als Vinyl bei Doomentia erscheinen wird, während die CD in den USA bei Deathgasm herauskommt.

MORDBRAND huldigen den Anfängen des Death Metals, scheuen sich aber nicht, ein paar unerwartete Kniffe anzuwenden, um die 38 Minuten aufzulockern und abwechslungsreich zu halten. Da sind zum einen immer wieder sparsame eingängige Melodik ('Revelate', 'That Which Crawls'), Mattenschwing-Groove ('Hoarding the Grotesque') und Chorgesang im Midtempostamper ('Bastion Of Blood'), Thrash-Riffing ('The Spawning'), hypnotische Psycho-Atmosphäre ('Imago'). Feine Gitarrenleads steuerten in 'Their Name Are Myriads' Eric Cutler (AUTOPSY) und CC DeKill (GRAVEHILL/COBRA VENOM) bei. Das unerwartete Pianospiel im Schlusstrack 'Sever The Limbs That Grace' stammt von B. Kignell. Alles in allem begleitet also reichlich Abwechslung das tiefe Growling von Per Boder, der den tiefen Ton des Sensenmanns auf den Stimmbändern trägt und vokal blutige Ernte hält.

Fazit: MORDBRANDs "Imago" entpuppt sich als gut unterhaltende Scheibe, auf der jeder Song seine eigene Note hat.

Anspieltipps: 'Revelate', 'Hoarding The Grotesque', 'Bastion Of Blood' und 'Imago'.

Gesamtwertung: 7.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Revelate

02. Join Them In Thralldom

03. That Which Crawls

04. Their Name Are Myriads

05. Hoarding The Grotesque

06. Bastion Of Blood

07. The Spawning (Born Of Rot)

08. Imago

09. Sever The Limbs That Grace
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 38 Minuten
VÖ: 26.05.2014

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

03.07.2014 Imago(7.5/10) von grid

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!