Banner, 468 x 60, mit Claim


Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2021
Headbangers Open Air 2021 (Corona Edition)

Ironhammer Festival 2021

Statement - Monsters

Review von Dudemeister vom 07.05.2014 (2198 mal gelesen)
Statement - Monsters STATEMENT bieten euch Hardrock aus Dänemark. Bestehend aus erfahrenen Musikern, die bereits auf dem Schwedenrock-Festival, oder als Vorband von MOTÖRHEAD und EUROPE gespielt haben, ist die Band nun mit ihrem Debüt-Album "Monsters" am Start. 13 Tracks mit einer Spielzeit von knapp einer Stunde und ordentlich Party-, sowie Autobahnflair sind hier zu hören.

"Erfahren" ist genau das Stichwort, das diese Platte am besten beschreibt. Ausgereifter Hardrock trifft hier auf teils leichte, teils stärkere Metaleinflüsse. Die Erfahrung der Band sticht vor allem beim Songwriting heraus. Dies ist sehr simpel gehalten, aber genau darum funktionieren die Songs auch wahrscheinlich so gut. Hier gibt's fast alles zu hören, was ein gutes Hardrock Album braucht. Tight runtergezockte Solis, sowohl in den Balladen, als auch den härteren, rockigeren Songs des Albums, ein Sänger der sich stimmlich irgendwo zwischen Metal, Hardrock und Glamrock bewegt und das Allerwichtigste: Feeling! Denn das bleibt hier wirklich nicht aus. Bei nahezu jedem Riff überkommt einen der Durst auf Bier, oder der Drang die Straße ins Nichts runter zu heizen. Der Sound auf "Monsters" ist ebenfalls sehr ausgereift. Perfekt abgemischter, klarer Sound, aber dennoch dreckig genug für ein Hardrock Album diesen Formates. Ganz im Stil von den SCORPIONS und anderen Metal beeinflussten Hardrockbands, bleiben STATEMENT ihren Wurzeln treu und bedienen euch hier mit Songs, die wirklich unter die Haut gehen, wenn man sich drauf einlässt. Das einzig Kritikwürdige an dieser Scheibe ist das nahezu ständig gleichbleibende Tempo. Die Songs bewegen sich fast immer im Midtempo und brechen hier auch nicht so richtig aus, weder von Song zu Song, noch innerhalb der Lieder selbst. Dies könnte Fans schnellerer Songs etwas die Freude nehmen, da solche Parts sicherlich auch auf "Monsters" vertreten sind, diese aber so rar gesät sind, dass sie leider etwas im oldschooligen Midtempo-Hardrock untergehen.

Im Allgemeinen gibt es wenig an dieser Platte auszusetzen. Das klingt, als hätten die Jungs nie was anderes gemacht, als im Keller Hardrock zu zocken und Bier zu trinken. Zwar sind nicht alle Songs überragend, dennoch hat jeder seinen ganz eigenen Charakter. Besonders Lieder wie 'Another Stage', 'Keep You Alive', 'Dropzone' und 'To Be A Man' stechen heraus und machen "Monsters" zu einem wirklich guten Album.

Gesamtwertung: 7.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Kill The Times
02. Monsters
03. Say Hello
04. Crawling
05. Keep You Alive
06. Dropzone
07. Control
08. Childhood Dreams
09. To Be A Man
10. Another Stage
11. Back To Life
12. Need To Know
13. Dad
Band Website: www.statementband.com
Medium: CD
Spieldauer: 59:29 Minuten
VÖ: 17.03.2014

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

07.05.2014 Monsters(7.0/10) von Dudemeister

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Heute veröffentlicht
The Electric Mud - Black Wool

Schaut mal!