Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Zeno Morf - Kingdom Of Ice

Review von des vom 06.04.2014 (1591 mal gelesen)
Zeno Morf - Kingdom Of Ice Die Norweger ZENO MORF huldigen bereits seit 1987 dem Metal; dennoch hat es einige Jahre gedauert, bis ihre erste Platte im Jahr 2009 das Licht der Plattenläden erblickt hat; damals noch schlicht mit "Zeno Morf" betitelt. Bereits 2010 folgte der Zweitling "Wings Of Madness". Danach hat es eine Weile und einen Labelwechsel gedauert, bis nun im Jahr 2014 die dritte Platte zur Verfügung steht - und passend zum Gründerjahr der Band wird 80er Metal zelebriert.

Passender könnte der Start nicht sein: "Kingdom Of Ice" beginnt mit einem Gitarrenintro, das direkt von einer 80er RUNNING WILD-Scheibe den Weg in die Neuzeit gefunden hat und das daran nahtlos anschließende "Hammersquad" stellt einen Ritt in die Metalvergangenheit dar. Gitarrensoli und Harmony-Gitarren prägen das Klangbild, dazu eine sehr solide und unpolierte Produktion, die sehr natürlich daher kommt; vor allem die Drums klingen ungetriggert. Dazu roher, etwas gewöhnungsbedürftiger Gesang und 80er-Chöre. So ergibt sich in Summe ein Klangbild, das die alten Helden wie RUNNING WILD, ACCEPT und Co wieder aufleben lässt. Von der epischen Hymne bis zum dramatischen Rocker findet sich das ganze Repertoire im Songspektrum. Mit 'Lost' findet sich auch eine Powerballade im Bauchladen, allerdings klingt hier der grundsätzlich eigenwillige Gesang von Sänger Erik Westerlund etwas schräg und überfordert, was aber durch ein stimmungsvolles Solo und die dramatische Stimmung wieder locker wettgemacht wird. Doomig ist der Anspieltipp 'Carved In Stone', das sich wie eine BLACK SABBATH-Hommage anfühlt - starker Instrumentalteil am Ende übrigens, doch die Piraten-Hymne der Platte ist 'Home Of The Brave'.

Ich bin ja mit dem 80er Hardrock und Metal aufgewachsen und mich freut es jedes Mal wieder, wenn es Bands gibt, die ordentliche Platten in diesem Stil rausbringen. Somit ergeht auch eine Empfehlung für ZENO MORF.

des

Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Souls Of A Frozen Earth
02. Hammersquad
03. Blackout
04. Kingdom Of Ice
05. Carved In Stone
06. The Home Of The Brave
07. Between the Twilight An The Dead
08. Lost
09. A Question Of Faith
10. Coming Home
11. Our Own Worst Enemy
12. Uncle Sam
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 52:28 Minuten
VÖ: 28.03.2014

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

06.04.2014 Kingdom Of Ice(8.0/10) von des

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!