Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2021
Headbangers Open Air 2021 (Corona Edition)

Ironhammer Festival 2021

Vanity BLVD - Wicked Temptation

Review von Elvis vom 11.03.2014 (2415 mal gelesen)
Vanity BLVD - Wicked Temptation Wo sonst als aus Schweden soll eine Band namens VANITY BLVD heutzutage noch herkommen? Vor neun Jahren gegründet hat das Quartett aus Avesta um Sängerin Anna Savage nach zwei EPs 2008 ein gut aufgenommenes Debüt mit "Rock 'n' Roll Overdose" hingelegt. Für den Nachfolger "Wicked Temptation" hat man sich unverführerisch viel Zeit gelassen, doch steht das gute Stück nunmehr wirklich in den Läden.

Auch wenn ich das Debüt nicht kenne, so geht der dreckige Hard Rock mit nicht zu verleugnender Sleaze-Note gleich prima ins Ohr. Miss Savage macht nicht nur optisch eine feine Figur, sondern singt mehr als gefällig und mit der nötigen Wucht, die diese Musik verlangt. Bei elf Songs geht es fast durchweg in die Vollen, einzig 'Falling Down' ist tatsächlich dann doch noch die quasi schon obligatorische Ballade. Die ist zwar gut, aber trotzdem gefällt es mir deutlich besser, dass ansonsten Gas gegeben wird. Die Songs sind zwar nicht überraschend vom Songwriting her (warum auch?), dafür aber knackig, melodisch und an sich durch die Bank eingängig. Deswegen gefällt das Album zum einen ziemlich schnell, ohne dabei aber zum anderen groß nachzulassen. Mit vernünftiger Melodie macht man eben auch längerfristig Spaß! Vielleicht wäre das Ergebnis mit einer männlichen Stimme ein bisschen weniger gut, aber genau die Frau am Mikro macht hier - wie so oft im Leben - nun mal den Unterschied.

Deswegen dürfen VANITY BLVD auch gerne mehr als nur ihre schwedischen Landsleute verführen, Potenzial haben die vier jedenfalls. "Wicked Temptation" ist ein gutes Album für Fans im Schnittfeld von Hard Rock und Sleaze, dabei bei allen Anleihen in der Historie trotzdem noch angenehm von heute.

Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Dirty Rat
02. Miss Dangerous
03. Do Or Die
04. Hot Teaser
05. Had Enough
06. Soulshaker
07. Scream Out
08. Thrills In The Night
09. Falling Down
10. Desperate Heart
11. Dirty Action
Band Website: www.vanityblvd.com
Medium: CD
Spieldauer: 46:59 Minuten
VÖ: 08.02.2014

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

11.03.2014 Wicked Temptation(8.0/10) von Elvis

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Heute veröffentlicht
The Electric Mud - Black Wool

Schaut mal!