Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2021
Headbangers Open Air 2021 (Corona Edition)

Ironhammer Festival 2021

Silent Force - Rising From Ashes

Review von Akhanarit vom 21.12.2013 (2873 mal gelesen)
Silent Force - Rising From Ashes Das Jahr 2013 ist so gut wie vorüber und die Bands mit den aktuellen Veröffentlichungsdaten buhlen um die Gunst des durch Weihnachten hoffentlich flüssigeren Kunden. Gar nicht so einfach, da die Kohle bei vielen immer knapper sitzt. Da muss man schon ein Knalleralbum abliefern, wenn man wirklich was reißen möchte. Das haben SILENT FORCE hier übrigens geschafft! Das fünfte Album der Mannen um Gitarrist Alex Beyrodt ist vom ersten Ton an eine Power Metal-Offenbarung und man kann hier wirklich von einem Jahres-Highlight sprechen. Der Name "Rising From Ashes" wird sich definitiv im diesjährigen b4m-Poll wiederfinden. Zu Recht, wenn man Göttergaben wie 'Before You Run' und 'Kiss Of Death' im Gepäck hat.

Am Bass findet sich übrigens ein weiterer alter Bekannter wieder: Mat Sinner (SINNER, PRIMAL FEAR). Mittlerweile kann man ja schon fast die Faustregel aufstellen, nach der ein Mitwirken Sinners automatisch für gehobene Qualität zu stehen scheint. Dem ist auch bei dieser SILENT FORCE-Perle nichts hinzuzufügen. Es mag gewaltig im Besetzungskarussell gescheppert haben, der Musik der Band hat dies aber offenkundig gut getan. Besonders gut gefällt mir die Gesangsleistung von Michael Bormann. Melodisch treffsicher, dabei immer noch das Ungezügelte, Wilde in der Stimme. D.C. Cooper war ein grandioser Frontmann, doch mit Michael hat man das Potenzial für den großen Wurf. "Rising From The Ashes" ist eines dieser Alben, welches man tagelang auf Repeat hören wird und für solche Alben gibt es nur eine Wertung: Höchstnote!

Gesamtwertung: 10.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood blood
Trackliste Album-Info
01. Caught In Their Wicked Game
02. There Ain't No Justice
03. Circle Of Trust
04. Living To Die
05. Before You Run
06. You Gotta Kick It
07. Turn Me Loose
08. Born to Be A Fighter
09. Anytime Anywhere
10. Kiss Of Death
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 44:40 Minuten
VÖ: 13.12.2013

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

21.12.2013 Rising From Ashes(10.0/10) von Akhanarit

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Heute veröffentlicht
Eric McFadden - Hail To Hell

Schaut mal!