Slave Zero - Disambiguated Visonary

Review von grid vom 21.11.2013 (3207 mal gelesen)
Slave Zero - Disambiguated Visonary Auf "Disambiguated Visionary" beschäftigen sich die Iren SLAVE ZERO mit der Frage, wie die Welt wohl in 1000 oder 5000 Jahren aussehen könnte. Gut gedacht - war meine Hoffnung. Mau gemacht - das Endergebnis in meinen Ohren. Denn was die Thrash/Deather SLAVE ZERO auf der kleinen EP bieten, hat mich nicht vom Hocker fallen lassen, sondern mir ein paar Lacher beschert.

Aber von vorne: Die vier Jungs haben also ein anspruchsvolles thematisches Konzept im Kopf und prügeln das mit dem nötigen Wumms in die Welt. Stakkato-Riffs und viel hektisches Schlagwerk katapultieren brachiale Gewalt ins heimische Wohnzimmer. So weit, so gut. Bei passender Lautstärke entstehen ordentliche Druckwellen zwischen den Wänden, da kann man nicht klagen. Doch ach, das begleitende Radaugebrüll geht mir schon nach fünf Minuten auf die Nerven. "Rottweiler gegen Ente", war mein erster Gedanke. Gegensätze sind toll, vor allem wenn sie sich fruchtbringend ergänzen, aber das corige Gebrüll, Gegrowle und Gequake ist einfach nur ermüdend. Wobei die tiefe Tonlage noch in Ordnung geht. Doch beim Gegenpart will ich nur noch eins: mir die Ohren zuhalten.

Da SLAVE ZERO ja thematisch in die Zukunft denken, kommen sie auch um ein spaciges Keyboard nicht herum. Verloren wirken die zarten Töne in Song Nummer drei 'Embroidered Strategy Of Calculated Misrepresent' wenn sie kraftlos gegen das Dauerhämmern anwinseln, etwas besser fügen sie sich im letzten Track ein. Nach einer knappen halben Stunde ist der Nervenkrieg dann zu Ende. Ich bin froh, dass ich das Review abgeschlossen habe und außerdem bin ich um die Erkenntnis reicher, dass ich von SLAVE ZERO absolut gar nichts brauche.

Mit anderen Worten: Ich kann mit SLAVE ZERO nichts anfangen. "Disambiguated Visionary" lässt mich so kalt wie der Presslufthammer auf der Baustelle nebenan. Halt nein, für ein paar Lacher war die Scheibe immerhin gut.



Gesamtwertung: 3.5 Punkte
blood blood blood dry dry dry dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Mathematically Legitimate Solution
02. Limitless Peripheral Perspective
03. Embroidered Strategy Of Calculated Misrepresent
04. Oscillating Perceptions Of An Abstract Existenc
05. Anthropic Landscape Theory
Band Website: www.slavezero.net
Medium: EP
Spieldauer: 23:00 Minuten
VÖ: 10.11.2013

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten