Throne of Katarsis - The Three Transcendental Keys

Review von grid vom 16.11.2013 (3529 mal gelesen)
Throne of Katarsis - The Three Transcendental Keys THRONE OF KATARSIS sind auf dem ganz platten Höllenpfad unterwegs. Und auch auf "The Three Transcendental Keys" setzen sie nicht einmal den Blinker, um aus dem Kreisverkehr ihrer Necro-Retro-Schleife auszuscheren. Schwärzester Rumpel- und Schepperstahl zu dem sich der aus Untiefen heraufwabernde Gesangs gesellt, lassen hier garantiert so manchen Uneingeweihten aufjaulen und fassungslos was von Kinderschreck-Bösewichten und Dilettanten-Musikanten stammeln. Kein ultratrver Schwarzkittel gibt natürlich nur 'ne halbe Killerniete auf solches Geseier, denn was die vier Norweger spielen, ist so höllisch-einfach wie teuflisch-atmosphärisch. Liebt man oder nicht. Punkt. Ausrufezeichen!

Ausgeklügelte Akademiker-Tonkunst haben andere im Angebot. "The Three Transcendental Keys" stinkt nach versifftem Kellerübungsraum und wird beherrscht von den Kräften des Minimalismus, der Wucht der Wiederholung und der spürbaren Allgegenwärtigkeit des Bösen. Pure Stimmung für Puristen. 47 Minuten lang. Dass es dabei dem vielzitierten Puristen (aber auch nur dem!) nicht langweilig wird, ist den Geschwindigkeitswechseln und dem angsteinflößenden Gesang, der direkt aus der Modergruft aufzusteigen scheint, zuzuschreiben. Ungeteilte Aufmerksamkeit muss man dieser Scheibe also schon schenken, damit sie zu einem Intensiverlebnis wird. In drei überlangen Tracks feiert das Quartett sein Schwarzstahlritual mit heftigen Blasts und verlangsamten Momenten und einer schneidend-kalten Gitarre im Mittelpunkt.

Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. The First Transcendental Key: Of Rituals (And Astral Spells)
02. The Second Transcendental Key: Beyond The Specters
03. The Third Transcendental Key: In Timeless Aspects
Band Website: www.throneofkatarsis.com
Medium: CD
Spieldauer: 47:15 Minuten
VÖ: 14.10.2013

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten