Status Quo - Status Quo - Back2 SQ.1: The Frantic Four Reunion 2013

Review von Elvis vom 10.10.2013 (4962 mal gelesen)
Status Quo - Status Quo - Back2 SQ.1: The Frantic Four Reunion 2013 Auch wenn STATUS QUO hierzulande beileibe keine kleine Band sind, den Kultstatus der britischen Urgesteine in UK kann man kaum nachvollziehen. Ein guter Ansatz ist dabei die extrem empfehlenswerte Dokumentation "Hello Quo!", die auch mir erst einen Eindruck davon vermittelte, dass hinter den Herren Rossi und Parfitt weit mehr steht, als Legionen von Coverbands zum Spielen z.B. von 'Rockin' All Over The World' bewegt zu haben. Was diese Band für die Rockmusik getan hat, ist in aller Kürze kaum zu beschreiben und wir haben es hier definitiv mit Pionieren zu tun, die auch für die härtere Gangart deutlich den Weg bereitet haben. Umso größer war die Aufregung, als bekannt wurde, dass sich das legendäre STATUS QUO Frantic Four Line-Up mit Francis Rossi, Rick Parfitt, Alan Lancaster und John Coghlan für einige ausgewählte Shows in UK wieder vereinen wird. Das bedeutet natürlich, dass hier die frühere Phase als eben z.B. 'In The Army Now' bedient wird und tief in die musikalische Kiste gegriffen wird. Logisch, dass die Shows rasend schnell ausverkauft waren und abgesehen davon, dass nur Gutes zu hören war von den Besuchern, es biss sich so ziemlich jeder in den Arsch, der es nicht schaffte, ein Konzert mitzunehmen, denn ob eine Wiederholung kommt, steht in den Sternen.

Zum Glück gibt es jedoch - und das war absehbar - ein amtliches Live-Dokument für alle Daheimgebliebenen. Mitgeschnitten wurde standesgemäß der Gig am 17. März in der Wembley Arena in London und ist jetzt in verschiedenen Konfigurationen als Bild- und Ton-Dokument erhältlich (und zwar zu einem fairen Preis!). Neben einer tollen Setlist bieten die Frantic Four hier ganz große musikalische Action, bei der man keinerlei Verschleißerscheinungen jenseits ein paar Jahren mehr auf dem Buckel erkennen kann. Die Band ist gut eingespielt und bestens aufgelegt (kein Wunder, denn die Stimmung ist super), weswegen QUO es 18 Songs lang krachen lassen. Die Musik steht neben einer dezenten Liveshow klar im Vordergrund, es gibt also keine großen Showmätzchen, aber das braucht es auch nicht. Hier steht Geschichte auf der Bühne und man kann und darf dankbar sein, dass sie es noch mal getan haben. Neben einem sauberen Klangbild ist auch die Aufnahme selbst angenehm und ohne ständige Umschnitte, sondern schlichtweg angemessen - wenn's schnell angebracht ist, gibt es das, ansonsten auch mal ein paar Momente zum Verweilen. So muss ein modernes Live-Dokument aussehen!

Im Ergebnis kann man hier wenig Negatives bescheiden - STATUS QUO im Original-Line-Up sind Legende und beweisen nochmals, warum dem so ist. Soviel Spielfreude nach der Karriere macht einfach nur Spaß und deswegen gibt es für die alten Herren auch eine entsprechende Wertung!

Gesamtwertung: 9.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood dry
Trackliste Album-Info
01. Intro/Junior's Wailing
02. Backwater
03. Just Take Me
04. Is There a Better Way
05. In My Chair
06. Blue Eyed Lady
07. Little Lady
08. Most of the Time
09. (April) Spring, Summer and Wednesdays
10. Railroad
11. Oh Baby
12. Forty - Five Hundred Times
13. Rain
14. Big Fat Mama
15. Down Down
16. Roadhouse Blues
17. Don't Waste My Time
18. Bye Bye Johnny

Bonus Material:
70 Min. Behind the Scenes Dokumentation.
Live at Shepperton Rehearsals - Backwater / Just Take Me
Coghlan Cam i) Oh Baby (Wembley)
Fan Interview Voxpops
Band Website: www.statusquo.co.uk
Medium: CD + DVD
Spieldauer: 90:00 Minuten
VÖ: 04.10.2013

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten