Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2019
A Sinister Purpose 2019

Hell Over Hammaburg 2019

WackenOpen Air 2019

Arven - Black Is The Colour

Review von des vom 21.09.2013 (1469 mal gelesen)
Arven - Black Is The Colour Das Cover von ARVENs "Black Is The Colour" lässt keine großen Erwartungen aufkommen. Man kennt das vom Metal eigentlich überhaupt nicht, dass die Bands auf dem Cover abgebildet sind; das sieht man üblicherweise bei Pop-Platten, Schlager und DORO. Und so wirkt das arg photogeshoppte Titelbild irgendwie wie eine Mischung aus Castingband und DORO (aber die darf das, die macht das schon immer). Da wird wohl mit dem "Sex Sells"-Argument versucht, die eine oder andere Platte zusätzlich zu verkaufen. Vorurteil, ich hör dich tapsen.

Dabei muss man sagen, dass "Black Is The Colour" von der Musik her ganz ordentlich ist. Zwar wird das Gothic-Rad nicht neu erfunden, aber eine Geige sorgt für ansprechende Momente und auch ansonsten handelt es sich bei den 10 Songs um ohrenschmeichelnde und etwas poppige Gothic- oder Melodic-Metal-Songs. Wobei man der Platte auch nicht absprechen kann, abwechslungsreich zu sein. Mit dem 'Rainsong' findet sich sogar ein klarer 10-Pünkter auf "Black Is The Colour". Hier zeigt auch die Sängerin Carina Hanselmann, was sie stimmlich in der Lage ist zu leisten. Der 'Rainsong' verströmt perfekte Regenwetter-Stimmung und der Refrain mit seinem zarten "tapp-tada-ta-da" perlt wie feine Wassertropfen aus den Boxen. In Verbindung mit den Streichern und den tadellos gesetzten Orchestersamples kommt so etwas wie leichte HAGGARD-Stimmung auf und wenn dann die beherzte Textzeile "one hundred tiny raindrops ..." ertönt, geht die Sonne auf. Muss ich gleich noch einmal hören. Ihr kennt das ja: da gibt es diesen Ohrwurm, diesen einen Song, den man einfach immer und immer wieder hören muss. Um nochmals auf den Gesang zurück zu kommen: Carina Hanselmann hat eine klassisch ausgebildete glasklare, charismatische, oft zerbrechlich anmutende Stimme, bei der nur immer wieder ein Quäntchen Power vor allem bei den Höhen fehlt.

Abgesehen vom 'Rainsong' zu empfehlen sind 'The One For Me', das als Duett mit dem VAN CANTO Sänger Stefan Schmidt punktet; sanfter Gesang trifft auf recht heftiges Riffing und Pianoklänge. Andere Anspieltipps sind 'Don't Look Back' und das fette 'My Darkest Dream', bei dem der Gesang etwas aus der Reserve gelockt wird. Ein wunderschöner Ankerpunkt ist das instrumentale 'Cercle d'Emeraude', das von Geige, Flöte und Piano geprägt wird und an irische Folkmusik angelehnt ist - wie eine Metalversion von THE CORRS. Das schöne kleine Epos 'The Fall' rundet die CD ab. Streiten kann man über die Ballade 'In Your Dreams' - mir ist der Refrain zu kitschig und irgendwie scheint Carina in luftiger Höhe der Sauerstoff auszugehen und ins Gejodel abzudriften.

Fazit: Frauengesang und Metal finde ich generell super, wenn ich auch eher die Rockröhre bevorzuge, etwas, das "Black Is The Colour" stellenweise fehlt. Aber auch so handelt es sich um eine ansprechende und abwechslungsreiche (höre ich da ein Cembalo?) Platte irgendwo zwischen Gothic und Rock, modern produziert und sehr eingängig. Gefällt mir bei jedem Hördurchgang besser; und jetzt noch einmal den 'Rainsong' "tapp-tada-ta-da ..."

des

Gesamtwertung: 7.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Believe
02. Don’t Look Back
03. Rainsong
04. The One For Me
05. All I Got
06. My Darkest Dream
07. Cercle d‘Emeraude
08. In Your Dreams
09. Firesite Stories
10. My Fall

Bonustracks (Limited Digipak):
11. Ride On (Irish Folk Cover)
12. Black Is The Colour (Irish Folk Cover)
Band Website: www.myspace.com/arvenband
Medium: CD
Spieldauer: 52:05 Minuten
VÖ: 23.08.2013

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

21.09.2013 Black Is The Colour (7.0/10) von des

23.09.2011 Music Of Light(6.5/10) von Lestat

Interviews

14.10.2011 von Lestat

11.10.2013 von des

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!