Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Earthling - Dark Path

Review von Opa Steve vom 11.05.2013 (1610 mal gelesen)
Earthling - Dark Path Es fällt mir sehr schwer, EARTHLING vernünftig einzusortieren. Klar, Schubladen treffen nie, aber irgendwie will man ja auch eine Orientierung geben. Ich will's mal versuchen: Kann sich jemand von euch geneigten Lesern vorstellen, dass es eine Mischung aus Black-Thrash und Retro-Sounds geben kann? Klingt verrückt, aber so ungefähr ist es. Auf der kurzen Scheibe "Dark Path" finden sich alle Trademarks in einem bunten Strauß wieder. Angestaubte Röhrensounds und eine analoge Drum-Produktion, aber auch räudige Krawallausbrüche mit einem röchelnden Frontmann. Und plötzlich wieder Tony Iommi-Gedächtnissoli und MAIDEN Twin-Guitars. Der Titeltrack 'Dark Path' beginnt zwar schleppend, bringt sich aber aufgrund der herben Vocals sehr extrem ein und dürfte wirklich einigen schwarz angehauchten Underground-Thrashern gefallen. Bis zu 'Losing Sight' steigert sich das Quartett doch tatsächlich noch bis zur Härte von Blastbeats, um in der zweiten Hälfte des Albums dann langsam das Tempo wieder rauszunehmen, deutlich doomiger zu werden und sich in verrauchten Heavy-Rock-Gefilden zu tummeln.

Eine sehr kuriose Mischung, und mir ist noch nicht klar, was das eigentliche Ziel von EARTHLING ist. Ich wage hier mal bewusst keine Prognose über den weiteren Weg dieser Band und tue mir auch mit einer Bewertung äußerst schwer.

- ohne Wertung -
Trackliste Album-Info
01. Dark Path
02. Resent
03. Losing Sight
04. Soldier Of The Fortunate
05. Wilderness Throne
06. Pass Into Beyond
Band Website: https://www.facebook.com/earthling.virginia
Medium: EP
Spieldauer: 32:24 Minuten
VÖ: 07.05.2013

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

11.05.2013 Dark Pathvon Opa Steve

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!