Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Device - Device

Review von RJ vom 09.05.2013 (1812 mal gelesen)
Device - Device DISTURBED liegen auf Eis, also ist es naheliegend, eine neue Band ins Leben zu rufen. David Draiman hat sich also mit dem Gitarristen Geno Lenardo (FILTER) zusammengetan, um unter dem Namen DEVICE die jeweiligen Durststrecken der Hauptbands zu überbrücken. Dabei hat man vielleicht noch nicht einmal vorgehabt, so etwas wie ein Allstar-Projekt zu kreieren, aber dennoch ist der beteiligte Musikerkreis recht bunt ausgefallen. Wir treffen Will Hunt von EVANESCENCE an den Drums, HALESTORM-Sängerin Lzzy Hale, Terry Butler (BLACK SABBATH), Glenn Hughes (unter anderem DEEP PURPLE), M. Shadows (AVENGED SEVENFOLD), Tom Morello (RAGE AGAINST THE MACHINE) und Serj Tankian (SYSTEM OF A DOWN). Was die beteiligten Personen betrifft, kann einem nur das Wasser im Mund zusammenlaufen. Doch hält das Debüt auch diesem Anspruch stand?

Musikalisch geht es in die Richtung Alternative meets Industrial, straight auf den Punkt gespielt und recht eingängig, so dass "Device" gleich zwei Ansprüche befriedigt: zum einen geht es ordentlich in Richtung Industrial zur Sache, das Material hat den mechanisch-kalten Unterton, den sich David als Vorgabe gesetzt hat; zum anderen fräst sich das Material von der ersten bis zur letzten Sekunde direkt in die Gehörgänge und kann volle Wirkung entfalten. Neben Davids markantem Gesang fällt die Qualität des Materials ins Gewicht. Es ist nicht nur kein Ausfall zu beklagen, sondern es sind auch richtige Kracher zu verzeichnen. Insbesondere die drei letzten Stücke 'War Of Lies', 'Haze' (mit M. Shadows) und das abschließende 'Through It All' (mit Glenn Hughes) sind richtig stark und bringen eine gute Portion Abwechslung mit. Ebenfalls stark ist das eher balladeske 'Close My Eyes Forever' mit Lzzy Hale, wenngleich dieser Track aus den Federn von Lita Ford und Ozzy Osbourne stammt.

Wer sich einen Eindruck verschaffen möchte, findet im Netz das Video zum Titel 'Vilify'. Wer hier bereits spontan steil geht, wird sich auch dem restlichen Material nicht entziehen können und ich bin mir sicher, dass "Device" einiges an Dauerrotation erfahren wird. Wer musikalisch in der Schnittmenge von DISTURBED, MINISTRY, NIN und TOOL steht, liegt auch bei DEVICE richtig. Hier bin ich sogar geneigt zu sagen, dass Genre-Fans einen Blindkauf risikolos wagen dürfen.


Gesamtwertung: 9.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood dry
Trackliste Album-Info
01. You Think You Know
02. Penance
03. Vilify
04. Close My Eyes Forever
05. Out Of Line
06. Hunted
07. Opinion
08. War Of Lies
09. Haze
10. Through It All
Band Website: deviceband.com/
Medium: CD
Spieldauer: 40:27 Minuten
VÖ: 05.04.2013

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

09.05.2013 Device(9.0/10) von RJ

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!