Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Lair Of The Minotaur - Godslayer

Review von grid vom 06.05.2013 (1672 mal gelesen)
Lair Of The Minotaur - Godslayer Zum zehnjährigen Bandbestehen reichen die Sludge/Doom/Thrasher LAIR Of THE MINOTAUR aus Chicago das Appetithäppchen "Godslayer" mit zwei Tracks über den Atlantik. Eröffnet wird der Achtminüter mit dem geradlinig brutalen 'Godslayer', das mit fettem Bass die Magenwände zum Flattern und die Leiber zum Zucken bringt. Klarer durchschlagener Thrash, der keine Fragen aufkommen lässt, wird hier schnörkellos runtergezockt. Genickbruchtauglich! Mit dem zweiten Track 'The Black Heart Of The Stygian Drakonas' verhält es sich etwas anders. Die Heftigkeit ist hier nicht so simpel, sondern dank eingefügter Doomriffs facettenreicher ausgefallen. Die Shouts von Steven Rathbone sind so dreckig wie 'ne jahrelang angepisste Hausecke. Und weil das nicht reicht, wird mit Screaming nachgelegt. Allerdings hat man auch Humor (oder irgendwas Seltsames eingeworfen) und dreht zum Ende an den Knöpfchen: sorgt mit Brummton und kristallinen Synths für eine abgedrehte "Auf welchem Trip bin ich hier eigentlich?"-Stimmung. Dazu passt die Covergestaltung von Tom Denney, der unter anderem schon für KYLESIA, SAINT VITUS oder auch SAMOTHRACE tätig war.

- ohne Wertung -
Trackliste Album-Info
01. Godslayer
02. The Black Heart Of The Stygian Drakonas
Band Website: lairoftheminotaur.com
Medium: EP
Spieldauer: 8:26 Minuten
VÖ: 20.04.2013

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

06.05.2013 Godslayervon grid

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!