Letzte Reviews





Festival Previews
A Chance For Metal Festival 2020

Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Terminal Prospect - Redefine Existence

Review von Vikingsgaard vom 21.04.2013 (1486 mal gelesen)
Terminal Prospect - Redefine Existence Ja, die Zeiten sind wohl vorbei, als man quasi ausnahmslos alles, was da so metallisch aus dem blau-gelben Wunderland in die große, weite Welt schwappte, bedingungslos für gut befinden musste. Die Kollegen von TERMINAL PROSPECT nun haben sich die Losung "Rolling Death 'n Thrash mit angepisster Keiferei" auf die Fahnen geschrieben, und die Herren bekommen das soweit auch prima hin. Für meinen Geschmack allerdings einen Tick zu gut, denn die wirklich pissige und sehr keifige Stimme nervt auf Dauer gewaltig. Man stelle sich den tägtgrenschen Urschrei als gleichbleibendes Gesangselement vor, und schon hat man in etwa eine Vorstellung davon.

Aber bekanntlich läuft ja nicht immer alles schief, denn es gibt tatsächlich auch ein paar musikalische Großtaten hier, die aber leider nach nur knapp 3 Minuten schon wieder vorbei sind. Hörste: 'The Exodus', 'The Edge Of Confusion' oder 'Unleash The Fury'.

Fazit: Wer seinen Metal also schön thrashig, deathig und dabei auch noch rollig mag, darf hier gerne zugreifen. Ein recht angenehmer Nebeneffekt sind die ziemlich kurzen Spielzeiten der Songs, der unangenehme Nebeneffekt ist halt das unflexible Gekeife von Frontmann und Gitarrist Kristian. Ein, für meine Begriffe, unaufgeregtes und auch unaufregendes Stückchen Schwedenmetal, auch wenn uns die Volvo-Werbung da was anderes erzählen möchte: "Tired of German techno? Try Swedish metal!"


i.d.S.

skål



Gesamtwertung: 6.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. The Exodus
02. Chains Of Guilt
03. The Edge Of Confusion
04. A Memory To Keep
05. Price Of The Age
06. Unfortunately Not
07. Resurrection
08. Unleash The Fury
09. Aggressive Obsession
10. Redefine Existence
11. Liquid Mind
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: ca. 35 Minuten
VÖ: 05.04.2013

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

21.04.2013 Redefine Existence(6.5/10) von Vikingsgaard

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!