Letzte Reviews





Festival Previews
Prophecy Fest 2022

Festival Reviews 2022
A Chance For Metal Festival 2022

Area 53 Festival 2022

Gruesome Stuff Relish - Sempiternal Death Grind

Review von Hirsch666 vom 06.03.2013 (2875 mal gelesen)
Gruesome Stuff Relish - Sempiternal Death Grind Meer, Paella, FC Barcelona und Goregrind. Richtig, wir befinden uns in Spanien und ich darf Euch - falls Ihr sie noch nicht kennt - GRUESOME STUFF RELISH vorstellen. Mir persönlich waren die Jungs bis jetzt kein Begriff. Wie konnte das nur passieren, sind die Spanier doch schon seit mehr als einem Jahrzehnt am Start und haben neben zwei Alben auch einige Split-Geschichten mit Genre-Größen wie HAEMORRHAGE oder ENGORGED veröffentlicht. Wie auch immer, es lohnt sich jedenfalls, das Trio mal genauer in Augenschein zu nehmen. Genauer gesagt ihr aktuelles Album, das auf den einladenden Namen "Sempiternal Death Grind" hört. Das klingt doch vielversprechend und ich kann versichern, dass das Album hält, was der Titel verspricht. Nämlich schnörkellosen, brutalen und absolut eingängigen Stoff für alle, die nicht genug von Bands wie MACHETAZO oder HAEMORRHAGE kriegen können. Feinstes Gegurgel und liebliches Krächzen gepaart mit straighten Gitarren und scheppernden Drums. Das mag für einige vielleicht etwas billig klingen, aber die angesprochene Klientel wird wissen, wie herzerfrischend das sein kann. Dazu den Smash-Hit 'S.O.S.', der so richtig zum Moshen einlädt. Etwas kurios, aber warum nicht. Natürlich werden auch bei GRUESOME STUFF RELISH die üblichen Themen wie Zombies und Gemetzel verarbeitet, aber irgendwie gehört es sich ja auch so. Wie soll man schon ernsthaft über einen Spaziergang in der freien Natur mit Bienchen und Blümchen grunzen.

Fazit: Wer richtig Bock auf eine richtig geil reingehende Goregrind-Platte hat, der kann hier bedenkenlos zugreifen. Andere, nämlich die, die nach technischen Finessen und Schnickschnack suchen oder hoffen, dass der Grindcore/Goregrind das Rad neu erfindet...bitte weiter ziehen.

Gesamtwertung: 7.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. A Date With Fulci
02. Desecrated
03. Deadlicious Feast
04. S.O.S.
05. They Are The Plague
06. End Is Near
07. They Follow Your Scent
08. Became A Zombie
09. Gruesome Stuff Relish
10. Sex Drugs & Grind
11. In Death We Breath
12. Scratching The Violet Velvet
Band Website: www.gruesomestuffrelish.grindcore.net
Medium: CD
Spieldauer: 37:09 Minuten
VÖ: 25.01.2013

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

06.03.2013 Sempiternal Death Grind(7.5/10) von Hirsch666

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!