Dirt - Rock 'n' Roll Accident

Review von Wulfgar vom 26.12.2012 (2979 mal gelesen)
Dirt - Rock 'n' Roll Accident Und schon wieder eine ordentliche Rock Scheibe, die mir da auf die Festplatte geflattert kam. Diesmal in Form des Albums "Rock N Roll Accident". Obwohl dem Namen nach ein Unfall, kann ich den Urhebern, einer Band namens DIRT aus Schwäbisch-Hall, keine desaströsen Tendenzen bestätigen. Vielmehr beweisen sie ein grundsolides Verständnis der Materie und eine gute Portion Drive und auch sonst alles, was eine ordentliche Rockband braucht.

Die relativ heftig abgestimmten Gitarren geben dem Rock der Baden-Württemberger zunächst ein ziemlich modernes Gewand und auch Sänger Sven geht stimmlich ein wenig in die Richtung von SOIL, HELLYEAH oder DROWNING POOL. Das, was DIRT aber wieder angenehm von solchen Acts unterscheidet, ist ein guter Schuss Southern-Rock, der hier und da durchbricht. Das vertonte Gefühl, sich in einer schäbigen Bar in einem staubigen Wüstenkaff zu befinden und sich mit Bourbon den DIRT (muhaha) aus der Kehle zu spülen (ich weiß, sehr bildlich gesprochen), gibt der Mucke etwas nicht Alltägliches. Genau an der Schnittstelle zwischen Southern- und Modern-Rock gebührt den Saitendoktoren Thiemo und Stolles einiger Respekt. Das hochqualitative Riffing scheint immer zwischen diesen beiden Welten zu schweben, so dass nicht der Eindruck aufkommt, dass die Band diese und jene Songs schreiben kann und sie auf dem Album einfach durcheinander würfelt. Dafür Hut ab! Besonders im Song 'Dirty' kann man sehr gut nachvollziehen, was ich meine. Außerdem wären da noch der Titeltrack und 'Nice To See You' als gute Album-Reinhörer zu nennen.

Tja, insgesamt haben wir also eine junge Band, die geschickt zwei Genres verwebt und sich so durch 10 äußerst unterhaltsame Songs rockt. Allerdings scheint besonders im Vergleich mit anderen Rockbands mit vergleichbarem Background (siehe hier) die eine oder andere Schwäche im Songwriting durch. Aber genug gemeckert, das Gesamtbild passt auf jeden Fall. So, fertich für heute, zum Wohle, euer Wulfgar.


Gesamtwertung: 7.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Seven Days
02. Dirty
03. Rock N Roll Accident
04. Fast Lane
05. Face Down
06. Never Change My Ways
07. Crush
08. Breathe In
09. One Step Away
10. Nice To See You
Band Website: www.dirt-music.de/
Medium: CD
Spieldauer: 46:00 Minuten
VÖ: 23.11.2012

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten