Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2021
Headbangers Open Air 2021 (Corona Edition)

Ironhammer Festival 2021

Troubled Horse - Step Inside

Review von Dweezil vom 26.11.2012 (2365 mal gelesen)
Troubled Horse - Step Inside Gute Nachrichten für alle Schweden-Rock-(die Musik, nicht das Festival)Freunde! Die Welle an starken neuen Outputs von traditionsbewussten, talentierten jungen Bands reißt nicht ab! TROUBLED HORSE schicken sich an, mit "Step Inside" den neuen Alben von GRAVEYARD oder WITCHCRAFT Konkurrenz zu machen. Das Debüt der Jungs aus Örebrö bewegt sich fast auf Augenhöhe mit den Meisterwerken der genannten Genre-Vorreiter.

Das Album beginnt mit dem flotten 'Tainted Water' und entwickelt sich schnell zu einem der stärksten Alben des Jahres. Hat man zu Beginn noch das Gefühl, man würde hier lediglich ein (ohne Zweifel starkes) Wiederaufwärmen von bekannten Bluesrock-Klischées präsentiert bekommen, macht sich die Qualität des Songwritings des Quartetts spätestens bei 'Another Man's Name' (göttlicher Refrain) bemerkbar. Das Niveau hält man dann auch konsequent in der zweiten Hälfte der Platte, die mit Übersongs wie 'Don't Lie' oder dem abschließenden 'I've Been Losing' noch ein paar echte Perlen bietet. Im Grunde kann man aber die meisten Songs hier als solche bezeichnen.

'Bring My Horses Home' ist ein herrlich entspannter Rocker mit leicht melancholischem Einschlag, der durchaus an GRAVEYARD erinnert, aber auch den Klassikern der späten 60er und 70er Tribut zollt. Die sind hier nicht eindeutig zu spezifizieren, denn TROUBLED HORSE verstehen es gekonnt, verschiedenste Aspekte des großen Fundus der klassischen Rockmusik zu verweben. Der genannte Song allein weckt bei mir Assoziationen mit den DOORS, frühen URIAH HEEP, LED ZEPPELIN oder THIN LIZZY. 'One Step Closer To My Grave' erklingt dagegen im NWOBHM-mäßigen Uptempo und erinnert stark an FIST's 'Name Rank & Serial Number', vermittelt im Refrain aber klassischere früh-Siebziger Vibes.

Wie man vielleicht an meiner detaillierten Beschreibung merkt, hat es mir "Step Inside" sehr angetan. Ein ohne Zweifel starkes Jahr für Classic-Rock Fans wird um ein weiteres Must-Have-Album reicher. Eine weitere Goldmedaille für Schweden!


Gesamtwertung: 9.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood dry
Trackliste Album-Info
01. Tainted Water
02. Bring My Horses Home
03. Sleep In Your Head
04. Another Man's Name
05. All Your Fears
06. One Step Closer To My Grave
07. Shirleen
08. As You Sow
09. Don't Lie
10. I've Been Losing
Band Website: www.facebook.com/troubledhorse
Medium: CD
Spieldauer: 37 Minuten
VÖ: 05.11.2012

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

26.11.2012 Step Inside(9.0/10) von Dweezil

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!