Godüs - Hell Fuck Demon Sound

Review von Opa Steve vom 26.05.2004 (5010 mal gelesen)
Godüs - Hell Fuck Demon Sound In der Tradition der "truesten" Black Metal Formationen wie die oft bemühten Darkthrone sehen die Spanier Godüs ihr Schaffen. Im Klartext: primitive Songs, mieser Sound, Kritiklosigkeit unter dem Deckmäntelchen einer Ideologie.

Wie erwartet scheppern die Vier mit wenigen billigen Akkorden, aber einem recht ordentlich schnellem Blastbeat-Geballer durch einfallsreiche Titel wie "Megatomic Nightmare", "Atomic Condemnation", "War, Blood And Agony". Die Riffs klingen wie die Experimente eines unwilligen Gitarrenschülers über kleine Wohnzimmer-Übungscombos. Der Bass ist irgendwo dumpf als Gebrumme wahrzunehmen. Ja, sehr true. Aber wie soll ich sowas bewerten? Wenn der Titeltrack "Hell fuck demon sound" lustig vor sich hinrasselt kommt man fast in Versuchung, das Geschehen vorschnell durch einen Druck auf die Stop-Taste zu beenden. Die gewollte Härte, die gewollte Menschenverachtung, das gewollte eiskalte Image will sich angesichts dieser etwas doch sehr aufgesetzten Darbietung einfach nicht einstellen. Der Gesang erinnert eher an Besoffene denn an Misanthropen.

In ihrem Nihilismus kratzen Godüs gelegentlich am alten Celtic Frost Stil - kurioserweise kommt das Darkthrone-Cover den kultigen Schweizern am Nächsten. In diesen Momenten klingen sie sogar recht erträglich. Ansonsten herrscht allerdings heilloses Durcheinander und plakatives Geschrammel.

Wenn man ihre Webseite betrachtet, hat man schnell den Eindruck, dass sich Godüs viel zu sehr mit sich selbst als mit der Musik beschäftigen. In jedem Absatz wird erklärt, was true sei. In jedem Absatz versuchen sie angestrengt, sich selbst zu erklären, damit man bloß nichts falsch versteht. Und wer sie nicht unterstützt, ist natürlich nicht true. So einfach ist das. Ich bin nicht true. Vielleicht verstehen true Black Metaller diese Band besser und sehen sie unter einem anderen Gesichtspunkt. Aber ich muss hier die Musik bewerten und nicht irgendeine Einstellung - und die ist unter objektiven Originalitätsgesichtspunkten sowie im allgemeinen Vergleich nun einmal nicht sehr der Rede wert.

Gesamtwertung: 3.0 Punkte
blood blood blood dry dry dry dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
Megatomic Nightmare
Hell Fuck Demon Sound
Storm Of The Bullets
Atomic Condemnation
Tear Your Soul Apart
War, Blood And Agony
We Are Godüs
Triumphant Gleam
Band Website: www.godus.cjb.net
Medium: CD
Spieldauer: 32:00 Minuten
VÖ: 15.03.2004

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten