Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2021
Headbangers Open Air 2021 (Corona Edition)

Ironhammer Festival 2021

Riddle Of Steel 2021

Psychema - The Entry Point

Review von Opa Steve vom 29.06.2012 (2581 mal gelesen)
Psychema - The Entry Point Ein bisschen Prog, ein bisschen Gothic, und das alles auf der Basis von ... natürlich: Metal. PSYCHEMA aus dem Land der tausend Seen vermischen diese beiden Genrezutaten, was nicht nur ungewöhnlich ist, sondern auch die Songwriter vor besondere Herausforderungen stellt: hindert Gothic das Progressive? Zerstört das Progressive die Atmosphäre des Gothics? Ganz einfach ist diese Mischung sicher nicht, und genau darunter leidet auch die vorliegende Scheibe. Nüchtern und analysierend hat "The Entry Point" beides - ein gutes Songwriting und einige gut arrangierte Parts, und auch hier und da die düstere Atmosphäre des Gothics. Aber dennoch bleibt die Scheibe wahnsinnig schwer hängen. Das liegt vor allem an der konträren Mischung dieser beiden Stile. Als Beispiel möchte ich 'Solace In Void' benennen, welches bezeichnend für dieses Dilemma ist: ein Dark-Metal-Refrain wie aus dem Buch, ein Gothic-Start, und dann zwischendrin sperriges Frickelknüppel. Das wirkt einfach nicht, und beides trifft aufeinander wie Materie und Antimaterie. Für sich jeweils betrachtet ist beides real; wird es gemischt, löscht es sich aus.

Was mir auch etwas den Hörgenuss vergällt ist die aufdringliche Produktion, der einfach die Wärme fehlt, um mich tiefer zu erreichen. Der Sound, der teilweise unglücklich komprimiert klingt, ist zudem von recht kalten Gitarren und Keyboards geprägt. Alles in allem bleibt eine Mauer zwischen mir und den Boxen.

PSYCHEMA sollten versuchen, mehr auf Atmosphäre zu setzen. Sie können gute Songs schreiben, das weiß ich, aber sie wollen zu viel auf einmal. Da sind weniger überladene Titel wie 'The Past' eine rühmliche Ausnahme, aber Sachen wie 'Losing Grace' funktionieren einfach nicht.

Gesamtwertung: 6.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Entry Point
02. You
03. Solace In Void
04. Antiparticle
05. About Face
06. The Past
07. Losing Grace
08. Semilucidity
09. Repetitive Moments
10. Fade Out
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 44:31 Minuten
VÖ: 20.05.2012

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

20.11.2013 Bygones(6.0/10) von Zephir

29.06.2012 The Entry Point(6.0/10) von Opa Steve

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!