Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2021
Headbangers Open Air 2021 (Corona Edition)

Ironhammer Festival 2021

Furyon - Gravitas

Review von Elvis vom 12.04.2012 (2322 mal gelesen)
Furyon - Gravitas FURYON aus Brighton haben in UK schon ordentlich Dampf gemacht mit ihrem Debütalbum "Gravitas". Frontiers Records hat sich jetzt die für's Labelroaster eher ungewöhnliche Band geschnappt, das zunächst indiehaft veröffentlichte Album mit zwei Bonustracks aufgepeppt und möchte den melodischen Hard Rock der fünf Jungs einem breiten Publikum zugänglich machen.

Mit Chris Green und Pat "The Shred" Heath hat man zwei fähige Gitarristen an Bord, die dafür sorgen, dass riff- und solotechnisch alles auf der sicheren Seite ist. Mit Matt Mitchell hat man zudem einen Sänger an Bord, der sehr schön Emotionen transportieren kann mit seiner ausdrucksstarken Stimme. Abgerundet wird die Band von Lee Farmery und Alex "Nickel" Bowen, die die grundsolide Rhythmussektion bilden. Mit Rick Beato (u.a. SHINEDOWN, FOZZY) aus den USA hat man zudem einen renommierten Produzenten gefunden, der "Gravitas" dann letztlich produziert hat. Zu hören gibt es zehn groovige Hard Rocker, die allesamt ordentlich und gediegen rocken, dabei melodisch und mit knackiger Härte versehen sind und sich niemals anbiedern. Das Ergebnis ist ein durchaus radiotauglicher Rock der härteren Sorte, der gefallen kann, ohne dabei nur dahinzuplätschern. Auch wenn "Gravitas" kein Album ist, das sofort mitreißt und sich zwingend in den Gehörgang frisst, hier wird ordentliches Handwerk für's Geld geboten, das einiges verspricht. Abwechslung ist gegeben, schöne Atmosphäre ebenfalls - FURYON haben sicherlich eine Zukunft vor sich, da sie sich aus dem oftmals langweiligen Einheitsbrei hervorheben.

Anhänger härterer Rockmusik haben daher bei "Gravitas" gute Aussichten, ein ordentliches Brett abzubekommen. Eingängigkeit und gesunde Härte, dabei immer noch radiokompatibel und massentauglich - FURYON rocken für ein Debüt doch sehr amtlich.

Gesamtwertung: 7.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Disappear Again
02. Stand Like Stone
03. Souvenirs
04. Don't Follow
05. New Way Of Living
06. Voodoo Me
07. Fear Alone
08. Wasted On You
09. Our Peace Someday
10. Desert Suicide
Band Website: www.furyon.net
Medium: CD
Spieldauer: 55:31 Minuten
VÖ: 23.03.2012

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

12.04.2012 Gravitas(7.5/10) von Elvis

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Heute veröffentlicht
The Electric Mud - Black Wool

Schaut mal!