Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Hemina - Synthetic

Review von Lestat vom 10.04.2012 (2107 mal gelesen)
Hemina - Synthetic HEMINA kommen aus Australien und machen Prog Metal. Und vor allem Teil zwei der Bezeichnung, der "Metal", ist hier sogar ernstzunehmen: Anders als viele Prog-Formationen rutschen die Jungs von Down Under nicht ins Rockige, sondern knallen und sägen sich mit ihren Instrumenten schön eins zurecht. Aber auch der erste Teil, "Prog", wird verdientermaßen in der Stilbeschreibung mitgeführt: Die Songs sind sperrig genug, dass man einige Durchgänge braucht, um Zugang zu finden. Nach einiger Zeit steigt man aber durch die komplexen Songstrukturen durch und man findet sich wieder in einem Universum, dass man nicht verlassen will. Selbst nach dem inzwischen zehnten aufmerksamen Durchgang bleibt immer noch Neues zu entdecken.

Das Songwriting ist also definitiv die Stärke der Australier: Knallhartes Riffing steht da neben verspielten Drumparts, sphärische Keyboardteppiche schweben über leichtes Gitarrenspiel, die hohe Stimme von Sänger Douglas legt sich über das vertrage Spiel der Instrumente. Dazu gibt es ewig scheinende, mehrstimmige Gitarrensoli.

Alles in allem hören sich HEMINA auf "Synthetic" an wie eine Mischung aus SYMPHONY X und RIVERSIDE, dazu vielleicht noch ein Schuss VANDEN PLAS. Das Ganze ist recht gut produziert und wächst einem mit jedem Durchgang mehr ans Herz.


Gesamtwertung: 8.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. This Hour Of Ours
02. To Conceive A Plan
03. The Boy Is Dead
04. For All Wrong Reasons
05. And Now To Find A Friend
06. With What I See
07. Hunting Is For Women
08. Even In Heaven
09. Conduit To The Sky
10. Haunting Me!
11. Divine
Band Website: www.hemina.com.au
Medium: CD
Spieldauer: 1:19:49 Minuten
VÖ: 27.03.2012

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

10.04.2012 Synthetic(8.5/10) von Lestat

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!