Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2022
A Chance For Metal Festival 2022

Area 53 Festival 2022

Wacken Open Air 2022

Fair Warning - Best And More

Review von Stradivari vom 08.04.2012 (3224 mal gelesen)
Fair Warning - Best And More Jaja, der Prophet im eigenen Land. Während die Truppe um Ausnahmesänger Tommy Heart im Land der aufgehenden Sonne absolute Hardrock-Superstars sind und problemlos die größten Locations füllen, rangieren die Hannoveraner in ihrer Heimat unter ferner liefen. Um diesen Umstand nun verdientermaßen zu ändern wurde ein megafettes Best Of-Doppelalbum geschnürt, welches tatsächlich die besten Stücke der mittlerweile über zwanzigjährigen Bandhistorie vereint und einen umfassenden Einblick in das Repertoire von FAIR WARNING bietet.

Insgesamt 32 Titel haben den Weg auf "Best And More" gefunden, wobei das "More" denn doch leicht übertrieben ist, da es mit 'Rock'n'Roll' lediglich einen bisher unveröffentlichten Track gibt. Das sich dieser dann auch noch als Liveversion eines LED ZEP-Covers entpuppt, ist schon etwas peinlich... Daneben gibt es mit 'Light In The Dark' und 'Children's Eyes' noch zwei Nummern, die bisher lediglich auf Singles verwurstet worden sind, der Rest des Materials rekrutiert sich aus den handelsüblichen Langeisen der Band. Wobei es sich durch die Bank um echte Highlights, natürlich inklusive der Überballade 'When Love Fails', handelt und die Scheibe somit ohne wenn und aber jeden einzelnen Cent wert ist. Was mich persönlich allerdings extrem nervt, sind die diversen Liveaufnahmen. Entweder möchte ich eine Compilation der besten Songs als Studioaufnahmen oder ich besorge mir direkt einen Konzertmitschnitt.

Nun aber genug rumgemäkelt. "Best And More" bietet einen perfekten Einstieg für all jene, die bisher noch keinen Draht zu FAIR WARNING gefunden haben und ist andererseits eine spannende Zusammenstellung für Fans der Band, die noch nicht alle CDs im Schrank haben. Man muss den besten Melodic Rockern der Republik einfach die Daumen drücken, dass sie mit dieser Vollbedienung endlich, endlich auch in Europa ein Bein auf die Erde bekommen. In diesem Sinne gibt es ausnahmsweise auch eine Wertung für eine eigentlich neutrale Best Of-Veröffentlichung, einfach um dem herausragenden Niveau von FAIR WARNING gerecht zu werden.


STRADIVARI

Gesamtwertung: 9.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood dry
Trackliste Album-Info
CD 1:

01.) Burning Heart (Live) 4:40
02.) Save Me 5:10
03.) All On Your Own 5:08
04.) Longing For Love 3:49
05.) When Love Fails 3:39
06.) Angels Of Heaven 5:07
07.) Out On The Run (Live) 4:06
08.) Don't Give Up 4:10
09.) Long Gone 4:39
10.) Generation Jedi 5:13
11.) Don't Keep Me Waiting 4:24
12.) Still I Believe (Live) 6:14
13.) Heart In The Run 5:40
14.) Here Comes The Heartache 4:14
15.) I'll Be There 4:19
16.) I Fight 3:57
17.) The Way You Want It 3:56

CD 2:

01.) Rock'n'Roll 3:11
02.) A Little More (Live) 4:53
03.) Come On 3:54
04.) The Heart Of Summer 3:45
05.) Angel Of Dawn (Live) 4:27
06.) The Call Of The Heart (Live) 4:00
07.) Rain Song (Live) 4:09
08.) Like A Rock 4:07
09.) Out Of The Night 4:29
10.) Meant To Be 4:28
11.) Don't Count On Me 4:37
12.) Just Another Perfect Day 4:39
13.) Light In The Dark 4:23
14.) Man On The Moon (Live) 6:40
15.) Children's Eyes 4:12
Band Website: www.fair-warning.de
Medium: DCD
Spieldauer: 144:19 Minuten
VÖ: 26.03.2012

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

30.07.2009 Aura(7.0/10) von Firestorm

08.04.2012 Best And More(9.0/10) von Stradivari

20.06.2013 Sundancer(7.0/10) von Elvis

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Heute veröffentlicht
Adrian Weiss - Dangerous Discipline

Schaut mal!