Letzte Reviews





Festival Previews
Prophecy Fest 2022

Festival Reviews 2022
A Chance For Metal Festival 2022

Area 53 Festival 2022

Lord Mantis - Perverter

Review von Eddieson vom 12.03.2012 (3181 mal gelesen)
Lord Mantis - Perverter Als Blackened Sludge Metal wird die Art Musik von LORD MANTIS beschrieben. Tja...was soll ich sagen? Das passt, aber nur weil das Kind jetzt einen Namen hat, ist es nicht gleich gut. Im Grunde klingt das Ganze wie eine Mischung aus BLACK COBRA, etwas HIGH ON FIRE, früheren MASTODON und vielleicht eine Prise von BURIED INSIDE nur eben mit Black Metal Gesang. Hört sich vielleicht erstmal interessant an, aber...ist es nicht. LORD MANTIS liefern hier auf ihrem 2. Longplayer 7 Songs, die mit einer Spielzeit von knapp 48 Minuten schon ordentlich an den Nerven zerren. Das kann man jetzt verstehen wie man möchte, für den einen macht es die Mischung aus dem wummernden, tiefergestimmten Gitarrensound mit am Black Metal angelehnten, verzerrten Schreigesang, für den anderen das etwas vertrackte Songwriting und die Länge der Songs. Mit 'Ritual Killer' gehören LORD MANTIS auch leider nicht zu einer der wenigen Bands, die es schaffen bei einem 10 Minuten Song keine Langeweile aufkommen zu lassen. 'Levia' kann man von mir aus gerne als kleines Highlight auf dem Album des Ami Quartetts bezeichnen. Geht aber leider etwas in den anderen Songs unter und schafft es somit auch nicht, das Album aus der unteren Mittelklasse raus zu holen, um das nächste "big thing" zu werden. Ich möchte ja nicht sagen, dass LORD MANTIS kein Potential haben, schließlich haben sie ja auch erfahrene Musiker in der Band, aber was sie hier ans Tageslicht fördern überzeugt mich einfach nicht.

Für diejenigen, die auf Namedropping stehen, sei gesagt, dass mit Charlie Fell (bass, voc) und Drew Markuszewski (git, voc) zwei Mitglieder von NACHTMYSTIUM dabei sind. Was wohl auch ausschlaggebend dafür war, dass LORD MANTIS auf Candlelight veröffentlichen können.

Gesamtwertung: 4.0 Punkte
blood blood blood blood dry dry dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
1. Perverter Of The Will
2. Septichrist
3. Vile Divinity
4. Levia
5. Ritual Killer
6. At The Mouth
7. The Whip And The Body
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 48:06 Minuten
VÖ: 12.03.2012

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

12.03.2012 Perverter(4.0/10) von Eddieson

22.12.2019 Universal Death Church(9.0/10) von grid

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!
Banner, 160 x 600, mit Claim