Spirit Descent - Seven Chapters In A Minor

Review von Krümel vom 12.03.2012 (3628 mal gelesen)
Spirit Descent - Seven Chapters In A Minor Die Schleswig-Holsteiner SPIRIT DESCENT machen es einem mit ihrem aktuellen Werk "Seven Chapters In A Minor" echt nicht einfach. Legt man den Silberling ein, ist man einerseits gefesselt von dem manchmal minimalistisch langsamen, mal epischen Doom Metal. Dieser verbreitet mit seinem oszillierendem Gitarrensound irgendwie durchaus den Spirit und die Vibes alter BLACK SABBATH. Wie der Titel schon verrät, hält der Fünfer - bestehend aus Jan Eichelbaum (Vocals), Andreas Libera (Gitarre), Jesco Wolter (Bass), Dimitrij Titenok (Gitarre) und Guido Preußner (Drums) - für den Oldschool-Doom-Fan sieben Stücke in A-Moll bereit, die allesamt über schöne Melodieführungen und eine gewisse Epik verfügen. So weit, so gut. Andererseits enthalten alle Songs aber einen Faktor, der leider dazu beiträgt, dass man sich beim Hören doch genervt fühlt. Und zwar liegt das an dem dezent verrückten Gesang des Fronters. Zunächst fand ich das ja noch ganz witzig, aber wenn man diese schräge Stimme eine ganze Stunde serviert bekommt, hat man erst einmal mehr als genug davon. Einen zweiten Durchlauf verschiebt man auf einen späteren Zeitpunkt.

Mit "Seven Chapters in A Minor" haben sich SPIRIT DESCENT auf eine Gratwanderung zwischen coolem BLACK SABBATH-Feeling und Nervigkeit begeben. Für Ersteres kann man durchaus ordentliche 6 Blutstropfen vergeben, Zweiteres führt jedoch definitiv zu einem Abzug. In der Gesamtwertung kommt so ein Mittel von 5 heraus.

Gesamtwertung: 5.0 Punkte
blood blood blood blood blood dry dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
1. Dawn of Mankind
2. Owner of the Fifty Names
3. The Tragedy of Captain Scott
4. Alternating Reality
5. Sleeper
6. Love Turned to Stone
7. Lamentations of the Unborn
Band Website: www.myspace.com/spiritdescent
Medium: CD
Spieldauer: 58:12 Minuten
VÖ: 01.03.2012

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten