Letzte Reviews





Festival Previews
Rockhard Festival 2019

Rockharz Festival 2019

Festival Reviews 2019
A Sinister Purpose 2019

Hell Over Hammaburg 2019

Calvarium - The Skull Of Golgotha

Review von Opa Steve vom 07.04.2004 (2839 mal gelesen)
Calvarium - The Skull Of Golgotha Das Trio Calvarium bedient sich simpelster Black Metal Strukturen und weist auf diesem Pfad natürlich keine Neuerungen auf. Schon der Opener "Horns of hate" plätschert gefällig durch die Boxen und kommt mit fast punkig-limitierten Akkordfolgen aus. Ein Refrain mit billigen Analogstreichern setzt einige Akzente, aber ansonsten ist es gewohnt einfach gestrickte Kost. Anleihen an die spätere Bathory-Phase weist "Jumalviha" auf, welches mit schleppend depressiven Akkorden eine andere Richtung probiert, bevor "Death Worship" flott und nach bewährten Schemata routiniert aus den Speakern flattert.

Höhepunkte sucht man auf dieser Scheibe vergebens, auch wenn sie verschiedene Einflüsse verarbeitet, die allerdings allesamt auf einfachem Niveau liegen. "Siunatum Surma" könnte wesentlich mehr überzeugen, wenn man etwas mehr Auflockerung in den ansonsten recht eindringlichen Song gebracht hätte. Auch andere Stücke wie z.B. "Morbid Hordes Revenge" bieten durchaus taugliches Material, aber die Songwriter waren offenbar von 1-2 überzeugenden Riffs so schnell überzeugt, dass man sich um das weitere Arrangement keine Gedanken mehr machte.

Produziert ist die Scheibe im passenden Gewand: simpel, aber sauber. Gerade bei den symphonischen Blastparts stände der Band ein dichteres Soundgewand aber besser zu Gesicht. Ansonsten bietet die Scheibe keine Blöße (wenn man von den gelegentlich starken Temposchwankungen absieht), aber auch keinen echten Kaufgrund. Das Material ist OK, aber leider nicht mehr. Budget, Erfahrung und Songreife waren einfach noch etwas klein, um sich an einen Longplayer zu begeben. Der Schritt aus der anonymen Masse bleibt noch abzuwarten.

Gesamtwertung: 6.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
Three nails and the hammer of satan
Horns of hate
Jumalviha
Death worship
Siunatun surma
Morbid hordes revenge
Herramme on saapuva
Dedication in misantrophy
Suicide manifesto
Band Website: www.calvarium.com
Medium: CD
Spieldauer:
VÖ: 21.01.2001

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

07.04.2004 The Skull Of Golgotha(6.0/10) von Opa Steve

Specials

09.04.2004 In own words: Latest albums by CALVARIUM and DEATHCHAIN (von Odin)

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Heute veröffentlicht
Glitter Wizard - Opera Villains

Schaut mal!