Letzte Reviews





Festival Previews
Deaf Forever Birthday Bash

Festival Reviews 2019
A Sinister Purpose 2019

Hell Over Hammaburg 2019

Shining (No) - Live Blackjazz

Review von Opa Steve vom 18.12.2011 (1601 mal gelesen)
Shining (No) - Live Blackjazz Die hier vorliegenden SHINING sind nicht die durchgeknallten Schweden, sondern durchgeknallte Norweger! Verrückt aber im absolut positiven Sinne, denn das, was hier geliefert wird, ist ein heftigster Mindfuck aus Progressive Metal, Industrial, Lärm und ... Bläsereinsätzen. Entstanden ist das CD/DVD-Dokument bei einem Konzert in Norwegen und erreicht den Markt relativ spät, denn es finden sich auf YouTube schon Trailer des dazugehörigen "Blackjazz"-Albums von 2010. Auf diesem Konzert entfachen die fünf Norweger ein aberwitziges Feuerwerk von schwindelerregenden Strukturen, die zwischen präziser Spielerei und augenscheinlichem Chaos pendeln. Aggressive Synthies und Blastdrums mischen sich mit den oft dissonanten Gitarrenriffs, zu denen sich Sänger Munkeby die Seele aus dem Leib schreit. Der Charakter der Songs mischt irgendwo die Live-Energie von SLIPKNOT mit dem Groove und dem musikalischen Talent von Vollblut-Jazzern. Das zerrt für Nicht-Liebhaber sicherlich mehr als einmal an den Nerven, denn spätestens wenn bei 'Helter Skelter' noch das Saxophon dazu kommt, versinkt der Rest des Songs im totalen Chaos, welches einem die Fliegen von der Wand fallen lässt. Dabei ist 'Helter Skelter' nur das lange Intro für '21 Century Schizoid Man' von KING CRIMSON, welches als Rausschmeißer das Konzert relativ bodenständig enden lässt.

Die dazugehörige DVD ist in HD aufgezeichnet und bietet eine exzellente Bildqualität und einen gelungenen Schnitt aus verschiedenen gut gewählten Perspektiven, der das Chaos unterstützt. Dabei ist die Setlist sogar leicht abweichend. Die Farben der Show sind eher kalt, dunkel und Blau, lediglich durchbrochen vom ständigen gleißenden Strobo-Einsatz. Beeindruckend ist hierbei, dem Multiinstrumentalist Munkeby zuzuschauen, wie er aus verschiedenen obskuren Instrumenten (u.a. eine MIDI-Clarinette) die verrücktesten Sachen raushaut. Der Livemix bietet genug Raum für das Publikum, wobei aber auch hier der Schwerpunkt auf eine trockene Boardmischung gelegt wurde und das proppevolle Rockefeller nur zwischen den Songs zu hören ist. Bei manchen Songs geht das leider so weit, dass manche Breaks durch gezielten Noisegate-Einsatz so eine saubere Stille aufweisen, dass die Liveatmosphäre an diesen Stellen leider völlig flöten geht (so z.B. die Strophe von '21 Century Schizoid Man').

SHINING aus Norwegen bieten avantgardistischen Stoff mit beeindruckender Darbietung, die Scheibe sorgt sowohl akustisch als auch optisch für einen zufriedenen Rezensenten. Wer auf Krach mit Niveau und genreüberschreitende Disziplin steht und die nötigen Nerven für abgefahrene Beschallung hat, der sollte sich die hierzulande noch nicht so bekannten SHINING auf jeden Fall mal auf den Einkaufszettel schreiben. Die ausschweifenden Chaos-Passagen hätten nicht unbedingt in dieser Größenordnung sein müssen und können doch gewaltig nerven. Andererseits sind die Songs selbst musikalisch hochwertig, dennoch knüppelhart und sehr interresant instrumentiert. Und die feine Ton- und Bildqualität lässt "Live Blackjazz" zu einem lohnenswerten Package werden, dessen Ausstattungsqualität leider auch heute noch nicht selbstverständlich ist.

Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
CD:
01. Fisheye
02. The Madness and the Damage Done
03. In the Kingdom of Kitsch You Will Be a Monster
04. The Red Room
05. Goretex Weather Report
06. Winterreise
07. Exit Sun
08. HEALTER SKELTER
09. 21st Century Schizoid Man

DVD tracklist:
01. The Madness and the Damage Done
02. Fisheye
03. In the Kingdom of Kitsch You Will Be a Monster
04. The Red Room
05. Omen
06. Goretex Weather Report
07. Winterreise
08. Exit Sun
09. HEALTER SKELTER
10. 21st Century Schizoid Man
11. RMGDN
Band Website: www.shining.no
Medium: CD+DVD
Spieldauer:
VÖ: 31.10.2011

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

27.10.2015 International Blackjazz Society(7.0/10) von Eddieson

18.12.2011 Live Blackjazz(8.0/10) von Opa Steve

06.06.2013 One One One(8.5/10) von Opa Steve

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!