Letzte Reviews





Festival Previews
70000 Tons Of Metal 2020

Festival Reviews 2019
A Sinister Purpose 2019

Hell Over Hammaburg 2019

Rockharz Festival 2019

WackenOpen Air 2019

Arven - Music Of Light

Review von Lestat vom 23.09.2011 (1798 mal gelesen)
Arven - Music Of Light Ähnlich wie KITTIE bestehen ARVEN nur aus Frauen - bzw. fast nur aus Frauen: Nur das Schlagzeug wird von einem Mann bedient. Der hat aber zumindest lange Haare. Der Unterschied liegt in der Musik: Während die Kanadierinnen eher brachialen Metal von sich geben, sind die Frankfurter Mädels deutlich weiblicher angehaucht mit ihrem melodiösen Opera Metal. Auf ihrem Debutalbum "Music Of Light" wird die Gitarrenarbeit durch Flöte, Violine und Cello ergänzt. Dabei handelt es sich allerdings nicht um Teile der Stammbesetzung, viel mehr werden alle diese Instrumente durch Gastmusiker beigesteuert.

Aber gerade dieser Zusatz verleiht ARVEN den Charme: Während die Basisbandbesetzung relativ herkömmlichen Metal produziert, entsteht gerade durch die Flöte eine folkloristische Note, die die Band ein wenig hervorhebt und zum Träumen einlädt. Einer von zwei großen Kritikpunkten, die ich anbringen muss, wäre dann auch das Songwriting bzw. die Melodieführung: An und für sich ist das alles OK, aber es haut einen nicht vom Hocker, wirkt eher belanglos, geht nicht unter die Haut.

Kritikpunkt zwei ist der Gesang: Auch der ist nett, aber wir alle wissen mit was "nett" verbrüdert ist. In den höheren Tonlagen wirkt er oft ein wenig dünn und abgehoben, kann sich gegen die Instrumente nur schwer durchsetzen. Besser wird es immer, wenn die ganz hohen Tonlagen verlassen werden und auch ein wenig Ruhe einkehrt, wie bei 'My Dear Friend'.

Für ein Debutalbum ist die CD OK, der ganz große Wurf ist es aber nicht, auch wenn allerlei prominente Unterstützer mitgewirkt haben: Neben Stefan Schmidt von VAN CANTO im Chor bewirkte Sascha Paeth das Mastering. Wer auf die female fronted Geschichte steht und ein wenig Fantasy- / Folkloreflair nicht missen will, der kann sich das Sextett einmal zu Gemüte führen. Der Rest kann abwarten, wie sich die Band entwickelt.


Gesamtwertung: 6.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood dry dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Music of Light
02. On Flaming Wings
03. Raise Your Cups
04. My Dear Friend
05. World of Hatred
06. Dark Red Desire
07. Midwinter Nights
08. Till Death Do Us Part
09. Ruined Castle
10. A Stranger's Story
Band Website: www.myspace.com/arvenband
Medium: CD
Spieldauer: 51:45 Minuten
VÖ: 23.09.2011

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

21.09.2013 Black Is The Colour (7.0/10) von des

23.09.2011 Music Of Light(6.5/10) von Lestat

Interviews

14.10.2011 von Lestat

11.10.2013 von des

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!