Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2021
Headbangers Open Air 2021 (Corona Edition)

Ironhammer Festival 2021

Freund Hein - Bourbon Triggered Death Machine

Review von Wulfgar vom 18.09.2011 (3091 mal gelesen)
Freund Hein - Bourbon Triggered Death Machine Höret, höret! Unser aller FREUND HEIN hat sich angekündigt. Die 5 Ösis aus dem bedeutungsschwangeren Örtchen Höllenstein bescheren uns ein fett groovendes Album, welches den klangvollen Namen "Bourbon triggered Death Machine" trägt. Mit dem neuen Sänger Dirty Harry (wie einfallsreich) ist man auch durchaus gut aufgestellt um mit gar nicht alltäglichem Thrash-Metal aufzuwarten.

Der geneigte Szene-Kenner hat es vielleicht schon am Namen erkannt, FREUND HEIN sind alles andere als gewöhnlich. Auch Songtitel wie 'Sugar Honey Iced Tea Guy' und 'Werechicken Horror Show' vermitteln dezent den Eindruck, dass man es hier mit etwas Besonderem zu tun hat. Nicht nur dass die Band scheinbar den Groove von MOTÖRHEAD druck-getankt hat und diesen famos zu besäufnistauglichen Thrashgewittern verarbeitet. Nein, man vernimmt darin auch immer wieder unser aller Lieblingsinstrument...die Hammond Orgel! Ich weiß was ihr jetzt denkt, und ich hätte ja auch ohne es gehört zu haben gesagt, dass das nicht funktioniert. Falsch! Es geht richtig schön die Post ab, so dass man kaum stillsitzen kann, sondern vielmehr das starke Verlangen nach einem Whiskey und einer wild bangenden Meute Mitverrückter verspürt. An der Gitarrenfront gibt es massig Kettensägenriffs und natürlich auch das eine oder andere SLAYEResque Solo zu hören, aber aufgrund der originell-abgefahrenen Songstrukturen kann man echt nicht sagen das irgendwann Langeweile aufkommen würde.

Tja, das ist wieder so ein Album dem ein einfaches Review kaum gerecht wird. Ich empfehle nicht nur JEDEM Thrashfan da draußen dringlichst mal probe zu hören, sondern auch allen Metalheads, die mal was Ausgefallenes hören wollen. Also, statt in den nächsten Kasten Bier lieber in dieses Album investieren. Zu meckern gibts nicht wirklich was, außer dass mir noch ein richtiger Killer-Song fehlt. Aber mit 'Bourbon Time' ist man auch hier schon sehr nahe an "Perfekt" dran. Insgesamt ist das noch nicht ganz die Höchstwertung, aber FREUND HEIN sind wahrlich dicht dran. Noch ein Album in dieser Qualität und ich bin ein Fan.

Gesamtwertung: 9.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood dry
Trackliste Album-Info
1 Sugar Honey Iced Tea Guy
2 European Fuckface
3 Motör Constrictor
4 Atomicalypse
5 Bourbon Time
6 Residence: Box
7 Werechicken Horror Show
8 Hourglass Desaster
9 Regeneration
10 Frenzy Inside
Band Website:
Medium: CD
Spieldauer: 44:57 Minuten
VÖ: 23.09.2011

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

18.09.2011 Bourbon Triggered Death Machine(9.5/10) von Wulfgar

22.10.2007 Chaos Immanent(7.0/10) von Opa Steve

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!
Banner, 160 x 600, mit Claim