Letzte Reviews





Festival Previews
A Chance For Metal Festival 2020

Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Byfrost - Of Death

Review von Baterista vom 06.07.2011 (2038 mal gelesen)
Byfrost - Of Death Frau muss auch mal Glück haben. So wie mit dieser Review. Die Band BYFROST war mir bis dato unbekannt, was möglicherweise am Genre liegt, das hier mit Black Metal bezeichnet wird. Jedoch ist das in meinen Augen glatte Irreführung. Denn BYFROST präsentieren uns einen sehr eigenständigen Stil, der sich als gelungene Melange aus Death, Black und Thrash bezeichnen lässt. Hier einen Genrestempel aufzudrücken fällt mir schwer - Black Metal erscheint mir jedoch nicht richtig. Aber vielleicht lässt sich das ja im Interview herausfinden.

Zunächst jedoch noch ein paar Worte zur Band. BYFROST gibt es seit 2007 und besteht aus einem norwegischen Dreiergestirn mit Kunstnamen. Vielleicht erklärt sich daher das gewählte Genre. Die erste EP gab es im Jahr 2008 und bereits 2009 wurde am ersten richtigen Album gearbeitet, welches in 2010 unter dem Titel "Black Earth" veröffentlicht wurde. Und bereits in diesem Jahr wurde Album Nummer 2 namens "Of Death" auf den Markt geworfen. Ganz schön kreativ die drei Herren.

Der Gesang ist eigentlich ziemlich gut, jedoch erscheint er mir auf der Aufnahme manchmal etwas leise. Überhaupt finde ich die Soundqualität eher mittelprächtig. Besonders der pappige Snare- und Bassdrumsound ist nicht mein Ding. Ansonsten malträtiert Drummer Alkolust (HELLISH OUTCAST) sein Set sehr gekonnt und gibt dem Gesamtwerk einen ziemlich guten Groove. So zum Beispiel bei meinem Lieblingssong der Platte mit Namen 'Eye For An Eye'. Durch die Wahl eines thrashigen Drumbeats geht der Song mächtig nach vorn. Live garantiert ein Knaller. Live soll das Trio im Übrigen richtig gut sein. Vielleicht kann ich mich bei einem Konzert mal in persona davon überzeugen.

Fazit: "Of Death" ist ein sehr gelungenes Album, welches das künftige Potenzial dieser Band freudig erahnen lässt. Die Musik schafft eine düstere, aber trotzdem irgendwie lässige Atmosphäre, und ich kann nur jedem empfehlen, mal ein Ohr zu riskieren. Weitere Anspieltipps: 'Buried Alive' / 'Shadow Of Fear'. Ich gebe 8 Punkte und bin gespannt auf mehr.

Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. May The Dead Rise
02. Eye For An Eye
03. Buried Alive
04. Of Death
05. Full Force Rage
06. Sorgh
07. All Gods Are Gone
Band Website: www.myspace.com/byfrostmetal
Medium: CD
Spieldauer: ca. 37 Minuten
VÖ: 24.06.2011

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

06.07.2011 Of Death(8.0/10) von Baterista

Interviews

24.07.2011 von Baterista

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!