Letzte Reviews





Festival Previews
70000 Tons Of Metal 2020

Festival Reviews 2019
A Sinister Purpose 2019

Hell Over Hammaburg 2019

Rockharz Festival 2019

WackenOpen Air 2019

Reece - Solid

Review von Stradivari vom 26.06.2011 (2047 mal gelesen)
Reece - Solid Bei "Solid" handelt es sich mitnichten um einen lupenreinen Alleingang des ehemaligen ACCEPT-Fronters, sondern um ein Sideprojekt mit dem Gitarristen Martin Kronlund, welches folgerichtig hochoffiziell unter dem Banner REECE / KRONLAND firmiert. Kennengelernt haben sich die beiden Musiker 2007, als sie gemeinsam bei GYPSY ROSE zockten. Der Kontakt riss nie ab, und so verwirklichten sie sich nun den Traum eines gemeinsamen Albums.

Herausgekommen ist eine superbe Hardrock-Scheibe, die das Genre zwar nicht revolutioniert, aber sofort ins Ohr geht und musikalisch durchgehend gehobenen Ansprüchen gerecht wird. Wofür zu gleichen Teilen die beeindruckende, warme, ausdrucksvolle Darbietung von David Reece sowie das überdurchschnittliche Songwriting von Mr. Kronlund verantwortlich sind. Härtegradmäßig bewegt sich "Solid" auf WHITESNAKE-Niveau, wobei sich dieser Vergleich zudem dadurch aufdrängt, dass Stimme und Gesangsstil von Reece stellenweise enorm an David Coverdale erinnern. Herausragende Tracks sind zweifellos der geniale Midtempo-Stampfer 'My Angel Wears White', sowie das atmosphärische, schleppende 'Could This Be Madness'. Das Album präsentiert sich sehr gut ausbalanciert, die Keyboards werden einerseits unaufdringlich im Hintergrund gehalten, und auf all zu brachiale Gitarrenattacken wird andererseits ebenfalls verzichtet. So klingt das Werk in seiner Gesamtheit schlüssig und flüssig, verzichtet auf Ecken und Kanten, droht allerdings auch nie in banalen Mainstream oder gar poppige Gefilde abzudriften.

Ich bin sehr positiv überrascht, eine dermaßen starke Vorstellung hätte ich nicht erwartet. Erwähnenswert ist übrigens auch die fantastische Produktion, welche die Sache druckvoll und kristallklar abrundet. "Solid" passt somit perfekt in das Beuteschema von Liebhabern des gepflegten Melodic Rocks, die hier blind zuschlagen können.


Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01.) My Angel Wears White 3:47
02.) Samurai 4:21
03.) Could This Be Madness 4:41
04.) Animals And Cannibals 4:30
05.) I Remember You 4:13
06.) Paint The Mirror Black 3:34
07.) I Would 4:15
08.) Edge Of Heaven 3:40
09.) Magic Pudding 4:24
10.) The Dead Shall Walk The Earth 3:35
Band Website: www.myspace.com/david.reece
Medium: CD
Spieldauer: 41:00 Minuten
VÖ: 26.06.2011

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

26.06.2011 Solid(8.0/10) von Stradivari

10.09.2009 Universal Language(7.0/10) von Elvis

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!