Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

The Band Apart - Creepy Stories For Party Night Glories

Review von Vikingsgaard vom 25.05.2011 (2537 mal gelesen)
The Band Apart - Creepy Stories For Party Night Glories Eins vorab: ich kann mit Death/Math/Hard und was immer man noch "coren" kann, nix anfangen. Von daher sind die Spanier THE BAND APART doch recht vertrackter Spökes für meine verengten Gehörgänge. Aber Indianer weinen nicht und deshalb habe ich mir den neuesten Output "Creepy Stories For Party Night Glories" tapfer 3x rein gezogen und musste beim Intro auch genau 3x grinsen. Dieses Intro ist eigentlich ein Drumsolo, wird aber klangtechnisch so verfremdelt, dass man sich auch einen pausbäckigen Balg von 9 Jahren vorstellen könnte, der die ollen Kochtöppe seiner Omma malträtiert. Ich vermute aber, das Ganze soll wie diese spanischen Klickdinger klingen. Wie heißen die? Castagnetten... Danke!

Ja nun, es wird gecored bis der Finanzminister kommt, wobei man aber durchaus die eine oder andere Nadel im einheitlichen Heuhaufen finden kann. Ein gewisses musikalisches Geschick lässt sich also nicht verleugnen und auch der Sound ist relativ proper. Der Kollege am Bass hat die eine oder andere Nicklichkeit auf Lager, was der Geschichte für mich noch ein wenig mehr Pfeffer verleiht. Ansonsten aber gibt es nicht viel zu erzählen, außer, dass die eigentliche Spielzeit von über 35 Minuten nonchalant gestreckt wird, in dem man sich auf 'Can't Save You With Money' mal eben für 3 Minuten verabschiedet, pinkeln geht, neues Bier holt or whatever. Kann man lustig finden, muss man aber nicht.

Fazit: THE BAND APART und ich, dit wird nix Festes. Kann sein, dass man sich mal zufällig via Winamp im Zufallsmodus über den Weg läuft, aber ein gezieltes Ansteuern wird es wohl nicht geben. Allerdings sind die Herrschaften für Freunde des Genres wohl zu empfehlen, denn rein technisch gibt es nix zu meckern und auch der Gesang agiert in angenehm tiefen Lagen. Ich blende mich hier aber auch mal für 3 Minuten aus...

i.d.S.

skål



Gesamtwertung: 7.2 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood dry dry dry
Trackliste Album-Info
01. Intro 0:22
02. C'Mon Baby Let's Go Party 3:48
03. We Are 4:20
04. Paracachurdeleck 2:58
05. Miss Bitch 3:54
06. No Matter What Always Is The Same 3:08
07. In The Name Of The Death 2:39
08. Tomorrow Could Be Your Day 3:29
09. Can't Save You With Money 10:28
Band Website: www.myspace.com/thebandapart
Medium: CD
Spieldauer: 35 Minuten
VÖ: 06.05.2011

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

25.05.2011 Creepy Stories For Party Night Glories(7.2/10) von Vikingsgaard

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!