Banner, 468 x 60, mit Claim


Demonical - Death Infernal

Review von des vom 30.04.2011 (5151 mal gelesen)
Demonical - Death Infernal Erstaunlich. Ich fand ja "Hellsworn", den Vorgänger zum nun vorliegenden "Death Infernal", nicht schlecht, ordnete DEMONICAL aber immer irgendwo in die Rubrik "sinnbefreit dahinrumpelnder gerader Death Metal" ein, mit Songs, die sich allzusehr ähnelten. Daher ist es einigermaßen überraschend, welchen stlistischen Schwenk die Schweden nun mit "Death Infernal" vollziehen.

Gut, mit 'The Arrival Of Armageddon', 'Return In Flesh' und 'Black Inferno' beginnt das Album stilsicher und altbekannt mit schnellen Death-Nummern, die auf dichten Gitarrenwänden daherreiten, drückend, fett, aber mit der genau richtigen Prise an Rumpeligkeit. Doch spätestens mit 'March For Victory' folgt die erste Überraschung: ein etwas melodiöser angeschlagener Track, der aber dennoch keineswegs soft daherkommt und in punkto eingängigem Refrain ARCH ENEMY alle Ehre machen würde. Nach dem knüppeligen 'Hellfire' folgt das hymnenhafte 'All Will Perish (The Final Liberty)', das eine härtere Version von AMON AMARTH's 'Embrace Of The Endless Ocean' darstellt. 'Slain Warriors' wiederum ist Rock'n'Roll pur. Auch die vorletzte Nummer 'From Northern Shores' schlägt ähnliche Töne wie 'All Will Perish' an, vielleicht noch einen Tacken stampfender. Das hyperschnelle 'The Night Of The Graveless Souls' stellt mit seinen spannenden Rhythmuswechseln den perfekten Rausschmeißer dar.

Ich muss sagen: die Mischung macht's. Mit einigen etwas eingängigeren Nummern gelingt es DEMONICAL, sich etwas mehr in "Massentauglichkeit" (ok, unter Anführungsstrichen) zu bewegen, ohne kommerziell anbiedernd zu wirken, während die schnellen Songs, die noch immer deutlich in der Überzahl liegen, den beinharten Death-Fan zufriedenstellen werden. "Death Infernal" ist für mich im heurigen Jahr in der gesamten Death-Metal-Schwemme eine positive Überraschung und sei hiermit empfohlen.

des

Gesamtwertung: 9.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood dry
Trackliste Album-Info
1. THE ARRIVAL OF ARMAGEDDON
2. RETURN IN FLESH
3. BLACK INFERNO
4. RAVENOUS
5. MARCH FOR VICTORY
6. THROUGH HELLFIRE
7. ALL WILL PERISH (THE FINAL LIBERATION)
8. SLAIN WARRIORS
9. DARKNESS AWAITS
Band Website: www.demonical.net
Medium: CD
Spieldauer:
VÖ: 15.04.2011

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten