Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Trans-Siberian Orchestra - Night Castle

Review von Lestat vom 22.03.2011 (2892 mal gelesen)
Trans-Siberian Orchestra - Night Castle Das TRANS SIBIRIAN ORCHESTRA (welches wohlgemerkt aus den USA kommt...), kurz TSO, ist dafür bekannt, dass es in seine Veröffentlichungen komplexe Storylines einarbeitet und so quasi komplette Musicals schreibt. Auch stilistisch sind ihre CDs im Musicalbereich einzuordnen. In "Night Castle" wird die Geschichte erzählt, wie ein 7-jähriges Mädchen einem geheimnisvollen Fremden begegnet. So baut sich eine Handlung auf, in der es um Fehler im Leben sowie deren Korrektur geht. O'Neill vom TSO sagt dazu: "Es ist ein Album über Gut und Böse und über die Möglichkeiten im Leben zwischen diesen zu wählen."

Nachdem das TSO meist Weihnachten thematisiert hatte, tut es gut, mal wieder ein Album vorliegen zu haben, welches sich um andere Themen dreht. Musikalisch wurde die Story gut umgesetzt, und es ist von vorn herein klar, dass man ein Album, welches sich ernsthaft bemüht, eine Geschichte zu erzählen, nur schlecht einfach im Hintergrund hören kann. Das liegt nicht nur an der Tatsache, dass eine Geschichte erzählt wird, sondern auch daran, dass es einfach wenige simple Songstrukturen gibt. Viel mehr hat die Musik etwas Narratives.

Wie für das TSO üblich gibt es auch diesmal wieder eine Reihe von Gastmusikern und -Künstlern, deren Aufzählung den Rahmen ein wenig sprengen würde. Von daher sei einfach gesagt: Wer aus dem trögen Musikalltag ein wenig aussteigen will, dem sei diese (wie auch andere TSO-CDs) ans Herz gelegt. Metaller mit klassischen Ambitionen werden immer wieder Anleihen von Komponisten wie Eward Grieg oder J.S. Bach erkennen.


Gesamtwertung: 8.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info

CD 1
01. Night Enchanted
02. Childhood Dreams
03. Sparks
04. The Mountain
05. Night Castle
06. The Safest Way Into Tomorrow
07. Mozart And Memories
08. Another Way You Can Die
09. Toccata-Carpimus Noctem
10. The Lion's Roar
11. Dreams We Conceive
12. Mother And Son
13. There Was A Life


CD 2
01. Moonlight And Madness
02. Time Floats On
03. Epiphany
04. Bach Lullaby
05. Father, Son & Holy Ghost
06. Remnants Of A Lullaby
07. The Safest Way Into Tomorrow (Reprise)
08. Embers
09. Child Of The Night
10. Believe
11. Nutrocker
12. Carmina Burana
13. Tracers
14. Reqiuem (Live 2010)
15. Toccata - Carpinus Noctem (Live)
Band Website: www.trans-siberian.com
Medium: DoCD
Spieldauer: 2:10:06 Minuten
VÖ: 18.02.2011

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

11.11.2010 Beethoven's Last Night(8.5/10) von Lestat

11.12.2015 Letters From The Labyrinth(7.5/10) von Stormrider

22.03.2011 Night Castle(8.5/10) von Lestat

17.06.2011 Night Castle(6.5/10) von Jukebox

07.10.2013 Tales Of Winter - Selections From The TSO Rock Operasvon Stormrider

01.12.2016 The Ghosts Of Christmas Eve(8.0/10) von RJ

Liveberichte

26.01.2014 Wien (Stadthalle) von des

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!