Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Wizard - ...Of Wariwulfs And Bluotvarwes

Review von InsaneBrain vom 17.03.2011 (5495 mal gelesen)
Wizard - ...Of Wariwulfs And Bluotvarwes Dass aus einem ersten Probehören einer neuen Scheibe eine stundenlange Dauerschleife des gesamten Albums wird, kommt bei mir doch eher selten vor. Genauso ist es aber bei WIZARDs neuestem Werk "...Of Wariwulfs And Bluotvarwes" passiert, der verdammt trve Power/Speed Metal der Traditionsband aus dem Münsterland haut einfach rein.

Seit nunmehr 22 Jahren spielt die Band in gleicher Besetzung, da können nicht viele mithalten. Die Erfahrung ist der Band mehr als deutlich anzumerken. Die Songs sind durchweg gelungen und wissen besonders in den Refrains ausnahmslos zu begeistern. Teils gehen die Tracks eher in Richtung sehr melodischem Power Metal, teils eher in Richtung Speed, true ist aber alles davon. Dazu kommt ein schöner Abwechslungsreichtum, der keinen Track wie den anderen aussehen lässt. Selbst wenn als echte Ausnahme eine winzige Länge auftaucht wird der Hörer umgehend durch einen der Refrains wieder in den Bann der Scheibe gezogen. Außerdem ist der Sound eingängig wie kühles Bier an einem heißen Sommertag, mitgehen ist bei diesem Album vorprogrammiert. Weiterhin vermittelt die Musik eine Spielfreude, die bei mir zumindest schon den ganzen Abend für gute Laune sorgt. Als Konzept des Albums hat die Band sich die "Hagen von Stein" Reihe des deutschen Autoren André Wiesler ausgesucht.

Gerade an den Instrumenten sieht/hört man der Band ihre Erfahrung im Zusammenspiel an, alles ist wunderbar aufeinander abgestimmt und hat einen schön sauberen Klang. Die Riffs sind absolut gelungen, sowohl im Mid-Tempo als auch in höheren Geschwindigkeiten steckt dahinter reichlich Power. Besonders einige Soli sind echte Highlights. Die Drums verhalten sich ebenso, auch von dort kommt ein sehr gelungener Sound in allen Variationen.

Auch sehr erwähnenswert sind die Vocals von Fronter Sven D‘Anna, seine Stimme lässt sich sehr angenehm hören, hat ordentlich Power und passt sich gut dem Sound an, so dass auch von dieser Seite reichlich Abwechslung kommt. Die Texte bedienen gängige Klischees des Genres, allerdings ohne zu übertreiben.

Insgesamt ist "...Of Wariwulfs And Bluotvarwes" von WIZARD ein sehr gelungenes Album, Fans von True, Power oder Speed Metal sollten unbedingt mal reinhören. Die Scheibe ist abwechslungsreich, eingängig und hat eine ganze Reihe latente Ohrwürmer, hier stimmt eigentlich alles. Von mir gibts dafür 9,5 von 10 Punkten, für die volle Punktzahl fehlt mir eigentlich nur ein Ohrwurm des schlimmsten Kalibers, der sich direkt nach dem ersten Hören auch langfristig einnistet. Ein Anspieltipp ist angesichts der vielen sehr guten Songs schwierig zu geben, gute Beispiele sind 'Messenger Of Death' und 'In The Sign Of The Cross'.

Gesamtwertung: 9.5 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood blood dry
Trackliste Album-Info
01. Bluotvarwes
02. ...Of Wariwulfs And Bluotvarwes
03. Hagre
04. Fair Maiden Mine
05. Bletzer
06. Hearteater
07. Taste Of Fear
08. Hagen Von Steln
09. Messenger Of Death
10. In The Sign Of The Cross
11. Undead Insanity
Band Website: www.legion-of-doom.de
Medium: CD
Spieldauer: 47:14 Minuten
VÖ: 25.03.2011

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

17.03.2011 ...Of Wariwulfs And Bluotvarwes(9.5/10) von InsaneBrain

02.07.2017 Fallen Kings(8.5/10) von Mandragora

30.04.2015 Head Of The Deceiver (Re-Release)(8.0/10) von RJ

30.04.2015 Magic Circle (Re-Release)(8.0/10) von RJ

17.02.2021 Metal In My Head(9.5/10) von Tailgunner

30.04.2015 Odin (Re-Release)(8.0/10) von RJ

17.02.2009 Thor(9.0/10) von Mandragora

13.10.2013 Trail Of Death(7.5/10) von Akhanarit

Interviews

27.01.2009 von Mandragora

20.04.2011 von InsaneBrain

20.10.2013 von Akhanarit

16.02.2021 von Tailgunner

Liveberichte

08.03.2008 Osnabrück (JZ Westwerk 141) von Mandragora

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!