Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2021
Headbangers Open Air 2021 (Corona Edition)

Ironhammer Festival 2021

Riddle Of Steel 2021

Slaves To Fashion - Artistic Differences

Review von Elvis vom 25.02.2011 (3767 mal gelesen)
Slaves To Fashion - Artistic Differences Wenn jemand extra für eine Band ein Label aus dem Boden stampft, dann muss er von deren Qualitäten wirklich überzeugt war. So geschehen im Falle von SLAVES TO FASHION, für die der Deutsche Frank Jaeger mal eben "Hands Of Blue Records" aus der Taufe gehoben hat. Das ist schon ein enormes Lob für die ehemals unter P.O.B. firmierenden Norweger.

Musikalisch ist das, was der Vierer auf "Artistic Differences" spielt, nicht leicht zu verorten - ist es Prog Rock? Alternative Rock? Indie? Melodic Rock? Schubladen und Kategorien versagen bei SLAVES TO FASHION in der Tat und vielleicht und gerade deswegen war es bislang so schwer gewesen, ein Label zu finden, was sich der Band annimmt. Die knappe LP-Länge strotz nur so vor Abwechslungsreichtum in den Songs, die sich quer durch alle musikalischen Beete fressen. Wie auch immer man es letztlich nennen möchte - am besten wahrscheinlich moderne und dennoch zeitlose Rockmusik -, qualitativ ist das Album auf einem richtig hohen Niveau unterwegs. Zwischen leicht und kompliziert, schnell und langsam, soft und hart ist hier stilistisch, kompositorisch und unterhaltungsmäßig alles drin. Künstlerische Differenzen werden bei SLAVES TO FASHION gewissermaßen in den Mixer geworfen und zu einem betörenden Cocktail gemixt, der mit zunehmender Hördauer nochmals deutlich gewinnt. Und bei alldem verliert die Band sich dennoch nicht in endlosen Sphären, sondern kommt durchaus auf den Punkt und ufert nur im letzten Track 'Facts On The Ground' in gut zehn Minuten aus, während die restlichen Tracks alle eine normale Spieldauer aufweisen.

"Artistic Differences" ist deswegen ein gefundenes Fressen für alle Fans progressiver Rockmusik und dürfte auch sonst sicher mehr Fans finden können als manch Labelverantwortlicher sich vielleicht träumen mag. SLAVES TO FASHION haben echtes Potential!

Anspieltipps: 'Mrs. Hero', 'Superstar (I Want Out)', 'Libido Ride'

Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Love You Back (3:51)
02. Mrs. Hero (3:01)
03. Made To Meet My Eyes (4:42)
04. Superstar (I Want Out) (4:36)
05. Empty Chairs (4:19)
06. Hands (4:02)
07. Left Out In The Cold (3:36)
08. Out Of Here (3:09)
09. Libido Ride (2:51)
10. Facts On The Ground (10:06)
Band Website: www.slavestofashion.net
Medium: CD
Spieldauer: 44:09 Minuten
VÖ: 04.02.2011

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

25.02.2011 Artistic Differences(8.0/10) von Elvis

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!