Letzte Reviews





Festival Previews
Festival Reviews 2020
70000 Tons Of Metal 2020

A Sinister Purpose 2020

Hell Over Hammaburg 2020

Winterfylleth - The Mercian Sphere

Review von Lestat vom 10.08.2010 (3332 mal gelesen)
Winterfylleth - The Mercian Sphere WINTERFYLLETH ist altenglisch und bedeutet so viel wie Wintervollmond. Schon der Name ist also totaler Black Metal - er ist frostbitten, dunkel und mystisch zugleich. Und was der Name durch die Sprachenwahl auch nahelegt: Die Engländer verarbeiten die englische Geschichte, Folklore, die Landschaften und was ihnen sonst noch so von den Vorfahren übergeben oder -liefert wurde. Mit "The Mercian Sphere" liegt jetzt Album Nummer zwei vor.

Musikalisch handelt es sich hier auch um totalen Black Metal - nicht verweichlicht durch Keyboards, sondern voll von rohen Gitarrensoundwänden. Im Gegensatz vieler BM-Veröffentlichungen dieser Art aber keineswegs schlecht produziert oder matschig oder drucklos - oder einfach alles zusammen, sondern ziemlich differenziert und klar im Sound. Heraus kommt ein dichtes Werk, dichter als englischer Nebel und erdrückender als englischer Regen. Ausnahmen bilden 'When The Woods Where Young" und 'Children Of The Stones', bei denen es Gitarrengeklimper und Geigengestreiche zu hören gibt.

WINTERFYLLETH lässt sich also durchaus empfehlen, wenn man auch mal ein Ohr für unverzerrte Gitarren hat. Wenn nicht - diese beiden Lieder eben skippen. Der Rest ist immernoch gut und durchaus hörenswert.


Gesamtwertung: 8.0 Punkte
blood blood blood blood blood blood blood blood dry dry
Trackliste Album-Info
01. Gateway To The Dark Peak / The Solitary One Waits For Grace (The Wayfarer Pt I)
02. Awakens He, Bereft of Kinsmen (The Wayfarer Pt II)
03. The Fields Of Reckoning
04. Children Of The Stones
05. The Ruin
06. The Honour Of Good Men On The Path To Eternal Glory
07. To Find Solace... Where Security Stands (The Wayfarer Pt III)
08. When The Woods Were Young
09. A Valley Thick With Oaks
10. Defending The Realm
Band Website: www.winterfylleth.co.uk/
Medium: CD
Spieldauer: 1:08:30 Minuten
VÖ: 19.07.2010

Besucher-Interaktion

Name:
Kommentar:
(optional)
Meine Bewertung:
(optional)
(Hinweis: IP-Adresse wird intern mitgespeichert; Spam und Verlinkungen sind nicht gestattet)

Artikel über soziale Netzwerke verbreiten



Reviews

05.10.2016 The Dark Hereafter(8.0/10) von Eddieson

23.10.2014 The Divination Of Antiquity(7.0/10) von Krümel

10.08.2010 The Mercian Sphere(8.0/10) von Lestat

18.05.2020 The Reckoning Dawn(8.0/10) von RJ

07.09.2012 The Threnody Of Triumph(7.5/10) von grid

Album des Augenblicks
Volltextsuche
Schaut mal!